Opera für Windows-Mobile-Geräte aktualisiert

Viele kleine Änderungen integriert

Opera Mobile steht ab sofort in der Version 8.65 für die Plattform Windows Mobile als Download zur Verfügung. Mit der aktuellen Version wurden zahlreiche Neuerungen in den mobilen Web-Browser integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Adressleiste von Opera Mobile gibt es nun ein Suchfeld, um darüber Suchmaschinen zu füttern und Bilder lassen sich nun direkt abspeichern. Auch das Herauskopieren von Textpassagen ist nun endlich möglich. Der Browser unterstützt nun den mobilen Flash Player 7 sowie FlashLite 2.1 von Adobe und kann Lesezeichen aus der Mobile-Variante des Internet Explorer importieren.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitung (w/m/d) für Informationssicherheit und Datenschutz
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. IT-Monitoring Specialist/in im Rechenzentrum (m/w/d)
    Technische Universität Dresden, Dresden
Detailsuche

Darüber hinaus lassen sich Links nun bequem per E-Mail, SMS oder MMS versenden und der Desktop-Modus ist nun die Standard-Ansicht des Browsers. In diesem Modus ist nun auch ein Textumbruch möglich. Auf Geräten mit Touchscreen gibt es eine neue Funktion namens "Grab and Scroll", um bequem in Webseiten zu navigieren, indem diese mit dem Stylus verschoben werden.

Opera Mobile 8.65 für Windows Mobile kostet in der Vollversion 19,- Euro. Eine 30-Tagetestversion steht als Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Bonanza Mine (BZM2): Intel hat ersten Kunden für eigenen Bitcoin-Chip
    Bonanza Mine (BZM2)
    Intel hat ersten Kunden für eigenen Bitcoin-Chip

    Mit dem Bonanza Mine entwickelt Intel ein eigenes Bitcoin-ASIC, was besonders effizient beim Schürfen der Kryptowährung sein soll.

  2. Amazon Alexa: Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar

    Mit dem Echo Show 15 will Amazon smarte Displays neu erfinden. Der Alexa-Neuling soll auf eine Nutzung durch mehrere Personen hin optimiert sein.

  3. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /