Abo
  • Services:
Anzeige

SerNet fordert Offenlegung der SMB-Spezifikationen

Microsoft soll Schnittstellen offen legen

Die Firma SerNet fordert Microsoft in einem offenen Brief dazu auf, die Spezifikationen für die Netzwerkprotokolle SMB bzw. CIFS offen zu legen. Die Details über die Protokolle würden der Open-Source-Software Samba dabei helfen, eine bessere Kompatibilität zu Windows-Systemen zu erreichen. SerNet beruft sich auf das Mitte September 2007 gefällte Urteil des Europäischen Gerichtshofs.

Das Göttinger Unternehmen SerNet bietet Dienstleistungen rund um den freien SMB-Server Samba an und fordert nun in einem offenen Brief von Microsoft die Veröffentlichungen des SMB- bzw. CIFS-Protokolls.

Anzeige

Damit könnte SerNet zusammen mit dem Samba-Team die Software weiterentwickeln, um so voll kompatibel zu Windows Server und dessen Diensten wie Active Directory zu werden, um sich so als volle Alternative zu etablieren. Laut SerNet arbeitet das Samba-Team derzeit vor allem an einer besseren Interoperabilität der eigenen Software mit Active Directory.

Die Forderung stützt SerNet auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen Microsoft. Das Gericht legte Microsoft unter anderem auf, innerhalb von 120 Tagen Schnittstellen zu veröffentlichen. SerNet setzte dem Software-Unternehmen nun dieselbe Frist, also bis zum 15. Januar 2008, um so den Erfolg des Gerichtsverfahrens in der Praxis zu überprüfen.

In einem Dokument führt SerNet alle Aufgaben auf, die ohne Protokoll-Spezifikationen nur unvollständig umgesetzt werden können.


eye home zur Startseite
BastetFurry 03. Okt 2007

Dann versuch mal von Samba aus auf eine Vista Freigabe drauf zu kommen. Viel Spass und...

NFS 01. Okt 2007

Danke. Ich schau mal, auch wenn die wohl nicht unter der GPL stehen ;-) Gruß

e-user 01. Okt 2007

Na, mal wieder eine Gehaltserhöhung von Deinem Arbeitgeber Microsoft Deutschland...

Anonym 01. Okt 2007

Ich drücke auch die Daumen. :-)

Für eine MS... 01. Okt 2007

Warum haben die nicht gleich SMB-Spezifikationen offen gelegt oder sich - noch besser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    LiPo | 10:21

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    michriko | 10:19

  3. Re: Phase 3: Wie bekomme ich genug Ehre??

    Saratxe | 10:18

  4. Damit die staatlichen Fake News noch länger zu...

    WalterWhite | 10:14

  5. Re: Wir kolonialisieren

    PocketIsland | 09:58


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel