• IT-Karriere:
  • Services:

XEL-1 - Sony kündigt ersten OLED-Fernseher an

OLED-Fernseher soll am 1. Dezember 2007 in Japan auf den Markt kommen

Am 1. Dezember 2007 will Sony mit dem "XEL-1" einen ersten OLED-Fernseher auf den Markt bringen. Das Bild erzeugen so genannte "Organic Light Emitting Diodes", wie sie in kleinen Displays mobiler Geräte schon seit geraumer Zeit zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony XEL-1
Sony XEL-1
Mit den neuen OLED-Fernsehern will Sony seine Bravia-Serie erweitern und Kunden besonders dünne Fernseher anbieten. Zudem soll die Display-Technik, die ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt, mit besonders hohem Kontrast und Helligkeit bei einem breiten Farbspektrum und kurzen Reaktionszeiten glänzen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Sony XEL-1
Sony XEL-1
Sony begann mit der Forschung an organischem Display-Material bereits 1994 und brachte 2004 erste mobile Geräte mit Vollfarb-OLEDs auf den Markt. Der japanische Konzern setzt auf OLED als kommende Display-Technik und will weiter in Forschung und Entwicklung investieren. Der nun angekündigte OLED-Fernseher sei nur der erste Schritt.

Der Fernseher soll einen Kontrast von 1.000.000:1 erreichen und Auflösungen bis 1080p darstellen. Den Stromverbrauch gibt Sony mit 45 Watt an. Seit September 2007 produziert Sony das Panel des OLED-Fernsehers XEL-1. Am 1. Dezember 2007 soll das 3 mm dicke Gerät mit einer Bildschirmdiagonale von 11 Zoll in Japan auf Markt kommen. Der Preis liegt bei 200.000 Yen, umgerechnet rund 1.200,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Nicht Fischer 24. Aug 2008

Wenn man kein Plan hat sollte man die Schnauze halten. Der Xel 1 ist das erste Gerät...

Can2 02. Jun 2008

Das blöde ist nur das OLEDs zwar so lange halten, aber ihre leuchtkraft deutlich...

mr.escape 01. Okt 2007

Na ja, 960x540 bei 11" ist nicht gerade weltbewegend! Das sind gerade mal ca. (0.25mm...

Turdster 01. Okt 2007

Echt. Da krampfen die sich ab das Teil auf 3mm Tiefe zu schrumpfen und dann verbauen sie...

J0hn Wayne 01. Okt 2007

OLED ca 10 Jahre, zumindest wenn die von ordentlichen Fabriken stammen. Und wie man...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /