Abo
  • Services:

Konica Minolta: Laserdrucker mit 35 Seiten pro Minute

Sortieren und Klammern möglich

Konica Minolta hat mit dem Bizhub C10P und dem Bizhub C30P zwei neue A4-Farblaserdrucker vorgestellt. Dabei will Konica Minolta nicht nur die Hardware liefern, sonder bietet auch Laufzeitverträge an, die die automatische Lieferung von Toner, festgelegte Seitenpreise und einen schnellen Reparaturdienst einschließen.

Artikel veröffentlicht am , yg

bizhub C30P
bizhub C30P
Der Bizhub C30P druckt laut Konica Minolta 30 Seiten pro Minute in Farbe und 35 Seiten in Schwarz-Weiß bei einer Druckauflösung von 600 x 600 dpi und 4 Bit Farbtiefe. Der kleinere Bruder C10P schafft 20 Seiten in Schwarz-Weiß und fünf Seiten in Farbe pro Minute.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

bizhub C10P
bizhub C10P
Beim C10P fasst die Papierkassette 700 Blatt, beim C30P sind es 500, die sich um weitere zwei 500-Blatt-Papierkassetten ergänzen lassen. Duplexdruck ist bei beiden Geräten optional möglich, beim C30P kann der Nutzer zusätzlich mit einem Heftfinisher auch Dokumente klammern und sortieren.

Beide Drucker verstehen PostScript 3 und PCL 6, der C30P unterstützt SAP und Citrix Metaframe. Zudem können bei beiden Geräten vertrauliche Ausdrucke durch die Vergabe eines alphanumerischen Passwortes geschützt werden. Damit erfolgt der Ausdruck erst, wenn der Nutzer direkt am Drucker steht, das Kennwort eingibt und auf den Ausdruck wartet.

Beide Geräte sollen ab Oktober 2007 in den Handel gelangen, zum Preis machte Konica Minolta trotz Nachfrage bislang keine Angaben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  2. 12,49€
  3. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  4. 69€

Martin Uhl 02. Okt 2007

So seh ich das auch. Sie waren so ein Pionier im Kamerageschäft und ziehen dann den...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /