Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft startet eigene Vision einer Online-Office-Version

Office Live Workspace als Ergänzung zu Office 2007

Interessenten können sich für Microsofts Idee einer Online-Office-Version anmelden. Anders als die Konkurrenz gestattet der Office Live Workspace lediglich das Lesen von Office-Dokumenten über das Internet. Für das Bearbeiten der Dokumente wird Office 2007 auf dem Desktop-Rechner benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Interessierte Nutzer können sich ab sofort bei www.officelive.com anmelden, um dann später den im Beta-Stadium befindlichen Dienst auszuprobieren. In Office Live Workspace lassen sich Office-Dokumente ablegen, um diese über einen Webbrowser zu betrachten. Außerdem können Dokumente darüber mit anderen ausgetauscht werden.

Für das Bearbeiten der Office-Dateien ist dann aber ein lokales Office-Paket erforderlich, weil Microsoft in seinem Ansatz einer Online-Office-Ausführung nur das Betrachten und Austauschen von Dokumenten vorsieht. Wann der Dienst als Final-Version erscheinen soll, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 349,00€

theGimp 01. Okt 2007

Hehehe.. Und im 21. Jahrhundert gibt man seine KK-Nr wenn man was testen will oder wie...

Max Steel 01. Okt 2007

Ich weiß nich was du hast, ich kam drauf und das mit einem Konqueror im KDE Paket unter...

oooooooo 01. Okt 2007

..., lol, guter witz, fürn troll, du trolloooooooooo

StefanW 01. Okt 2007

Wer lesen kann ist klar im Vorteil: "Beta-Stadium". Oder kennst Du die Strategie von...

ubuntu_user 01. Okt 2007

also zum thema missbrauch der marktposition.. und ms schafft es natürlich nich...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /