• IT-Karriere:
  • Services:

Adobes Media Player als Download erschienen

Erste öffentliche Beta-Version zum Ausprobieren

Der im April 2007 angekündigte Media Player von Adobe steht ab sofort als Beta-Version zum Download bereit. Damit lassen sich Flash-Videos online, aber auch offline abspielen und Nutzer können sich Podcasts oder andere Videoquellen abonnieren, um automatisch mit neuen Inhalten beliefert zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Adobe sieht den Media Player vor allem als Ergänzung zum Flash-Player, der sich als Plug-In in Browser einbindet. Mit dem Media Player lassen sich Flash-Videos auch offline abspielen und diese können ohne Umwege direkt lokal gespeichert werden. Adobe will damit die Verbreitung des Flash-Video-Formats weiter vorantreiben.

Stellenmarkt
  1. imbus AG, verschiedene Standorte
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen

Anbietern von Flash-Videos soll die Software neue Einnahmequellen bringen, indem Videos unter eigener Marke veröffentlicht, mit einem Kopierschutz versehen und mit neuen Werbeformen verknüpft werden können. Die Software unterstützt die Formate RSS und SMIL, um die Kommunikation zwischen Applikation und Inhalteanbietern zu vereinfachen.

In den USA hat Adobe bereits Inhalteanbieter für seine Software gewinnen können. So beliefern unter anderem Yahoo, CBS, PBS, Blip.tv, Fora.tv, Motionbox, MyToons und StimTV den Player mit Inhalten. Europäische Partner hat Adobe bislang nicht genannt.

Der Adobe Media Player steht als Beta-Version für Windows und MacOS X in englischer Sprache als Download bereit. Die Final-Version der Software soll erst Anfang 2008 erscheinen und dann kostenlos zu haben sein. Noch im April 2007 ging Adobe davon aus, die fertige Software bis Ende 2007 veröffentlichen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...

leachim 03. Okt 2007

Es gibt genug andere freie alternativen, die man nutzen kann. Wenn man z. B. den MPlayer...

dr. sort 01. Okt 2007

50/50


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
    Geforce RTX 3060 Ti im Test
    Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

    Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
    2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
    3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

      •  /