Abo
  • Services:

Neuer T-Systems-Chef heißt Reinhard Clemens

47-Jähriger neuer Chef nach kommissarischem Leiter

Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom hat Reinhard Clemens mit Wirkung zum 1. Dezember 2007 in den Konzernvorstand und zum neuen Vorstand Geschäftskunden, verantwortlich für die Telekom-Tochter T-Systems, bestellt. Nach dem Weggang von Lothar Pauly hatte Karl-Gerhard Eick, Finanzvorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, diese Vorstandsaufgaben Mitte 2007 kommissarisch übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Clemens ist ein ausgewiesener Experte im Großkunden- und ICT-Geschäft. Seine Erfahrung, internationale Ausrichtung und strikte Erfolgsorientierung werden die Schlagkraft der T-Systems und die Führung der Deutschen Telekom verstärken", betonte Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Zumwinkel.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Vorstandsvorsitzender René Obermann sagte zur Ernennung: "Clemens komplettiert unser Vorstandsteam fachlich und persönlich hervorragend und wird unserem netzwerkzentrierten Systemgeschäft neue Wachstumsdynamik geben."

Reinhard Clemens, 47, ist seit 2003 Vorsitzender der Geschäftsführung der EDS Holding GmbH sowie Regional President EMEA Central Region und dort mit den Aufgabenschwerpunkten Business Operations, Vertrieb und Strategie betraut. Zuvor war er Vorstand für den gesamten Vertrieb der Systematics AG, die 2001 von EDS übernommen wurde. Deren Integration sowie die Neuausrichtung von EDS innerhalb der Central Region wurden von ihm gestaltet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 2,99€
  3. 31,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Stackpole 20. Nov 2007

Die üblichen paar hundert ... natürlich auf Sozialverträglich geprüft und dank...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /