Linux-Kernel 2.6.23 mit neuem Scheduler und Xen

Neuer Hypervisor Lguest aufgenommen

Der neue Linux-Kernel 2.6.23 enthält mit Xen und Lguest gleich zwei neue Virtualisierungskomponenten, doch auch die vorhandene KVM wurde um neue Funktionen ergänzt. Eine weitere wichtige Änderung ist der neue Scheduler CFS.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In der Diskussion um einen neuen Scheduler entschieden sich die Linux-Entwickler für den Completely Fair Scheduler (CFS) von Ingo Molnar. Der CFS vereint viele Verbesserungen für den zeitlich gesteuerten Prozessablauf, die in den letzten Jahren vorgeschlagen wurden. Dazu zählen hierarchisch aufgebaute Klassen, die Regeln zur Steuerung unterstützen. CFS verwendet zudem eine Nanosekunden-Granularität und ist unabhängig von Jiffies oder anderen Hz-Werten.

Außerdem kann CFS im laufenden Betrieb zwischen einer Desktop- und einer Serveroptimierung umschalten und die Last auf Mehrprozessor-Systemen - zu denen auch Computer mit einer CPU, aber mehreren Kernen zählen - besser verteilen. Das "Fair" im Namen kommt nicht von ungefähr: Der Ansatz des neuen Schedulers ist bewusst "fair" gehalten, so dass bei zwei Prozessen mit gleicher Priorität jedem 50 Prozent der CPU-Zeit zugewiesen werden. CFS tritt damit die Nachfolge des O(1)-Schedulers an, der während der Kernel-2.5-Entwicklung integriert und ebenfalls von Red-Hat-Mitarbeiter Molnar geschrieben wurde.

Im Vorfeld wurde der neue Scheduler viel diskutiert, auch der Staircase-Scheduler warb um die Aufnahme in den Kernel. Nachdem sich abzeichnete, dass die Linux-Programmierer CFS bevorzugen würden, zog sich der Staircase-Autor Con Kolivas komplett von der Kernel-Entwicklung zurück.

Einen weiteren wichtigen Meilenstein markiert die Aufnahme erster Teile des Hypervisors Xen. Die ursprünglich an der Universität Cambridge entwickelte Virtualisierungslösung buhlt schon lange um die Integration in den offiziellen Linux-Kernel. Bereits Anfang 2005 stellte dann auch Andrew Morton, der zusammen mit Linus Torvalds die Entwicklung von Linux 2.6 leitet, in Aussicht, den Quellcode des Projektes schon bald aufzunehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Linux-Kernel 2.6.23 mit neuem Scheduler und Xen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /