Abo
  • Services:

Linux-Kernel 2.6.23 mit neuem Scheduler und Xen

Damit können auch die Hauptfunktionen in einem proprietären Programm stecken, während nur die Kernel-Schnittstelle unter der GPL veröffentlicht werden muss. Dabei ist von Vorteil, dass diese Schnittstelle stabil bleiben kann und Änderungen am Treiber bei neuen Kernel-Versionen nicht nötig werden. Heute ist es bei proprietären Kernel-Treibern häufig der Fall, dass diese nicht mehr funktionieren, wenn ein neuer Kernel API-Änderungen enthält. Fehler im Treiber würden außerdem nicht zu einem Absturz des Kernels führen.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg, Martinsried bei München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Änderungen gab es wie so oft auch bei den Dateisystemen. Eine neue Funktion in XFS soll Flaschenhälse bei mehreren hundert Dateitransaktionen auf einmal vermeiden. Dies lässt sich allerdings nur über "mkfs" einschalten, also beim Erstellen eines neuen Dateisystem. Nachträglich ist dies bisher nicht möglich, eine Lösung soll aber noch entwickelt werden. Eine weitere neue XFS-Funktion soll zur besseren Arbeit mit Videos führen, bei denen bestimmte Bildraten erreicht werden sollen.

Das noch in der Entwicklung befindliche Ext4 unterstützt den ebenfalls neu eingeführten Systemaufruf Fallocate, mit dem Anwendungen Speicher für Dateien vorbelegen können. Der Speicher wird so in jedem Fall gesichert, auch wenn das Dateisystem später voll werden sollte. OCFS2 unterstützt den Aufruf ebenfalls.

Neben neuen Sound-Treibern bringt der Kernel 2.6.23 auch einen Treiber für den Gigabit-Netzwerkchip der PlayStation 3 mit und einen Treiber für Realtek-8187-USB-WLAN-Sticks, der auf den mit Linux 2.6.22 integrierten WLAN-Stack Mac80211 setzt. Für die PlayStation 3 kamen darüber hinaus noch weitere Treiber hinzu, beispielsweise für einen HDMI-RGB-Modus und für das Blu-ray-Laufwerk der Spielekonsole.

Auch in anderen Bereichen wie Video4Linux, ACPI und Firewire integrierten die Entwickler neue Treiber.

Wie üblich steht der neue Kernel 2.6.23 als komplettes Archiv und als Patch zum Download bereit. Auch auf diversen Mirror-Servern liegen die Dateien.

 Linux-Kernel 2.6.23 mit neuem Scheduler und Xen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Arghuuuun 11. Okt 2007

Zeigt sehr gut wieviel Ahnung du von Windows hast :) Oeffne mal deine Control Panels...

Hello_World 10. Okt 2007

Naja, eigentlich ist dafür auch die Distribution zuständig. Debian liefert z. B. Xen...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /