Abo
  • Services:

FTD: Drillisch und United Internet prüfen Freenet-Übernahme

Steht die fusionierte Freenet wieder vor der Zerschlagung?

Die Telekommunikationsunternehmen Drillisch und United Internet erwägen die Übernahme von Freenet und haben dazu das Joint Venture MSP gegründet. Nach Informationen der Financial Times Deutschland werden die Bücher von Freenet bereits geprüft.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwischen 22 und 24 Euro sind Drillisch und United Internet bereit, pro Feenet-Aktie zu zahlen, berichtet die Financial Times Deutschland weiter. Allerdings wollen die beiden Partner dem Bericht zufolge noch einen Finanzinvestor ins Boot holen.

Stellenmarkt
  1. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim

Während es Drillisch auf Freenets Mobilfunk-Geschäft unter der Marke Mobilcom abgesehen habe, interessiere sich United Internet vor allem für das DSL-Geschäft. Zudem gehört Freenet der Webhoster Strato, hinter dem die United-Internet-Tochter 1&1 die Nummer zwei im Markt ist.

Drillisch ist einer der größten Aktionäre von Freenet und hat rund 24,5 Prozent der Aktien an Freenet in das Gemeinschaftsunternehmen MSP eingebracht. United Internet hat im Gegenzug rund 151 Millionen Euro in das Joint Venture eingebracht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Paisley 01. Okt 2007

Das is doch quatsch. Die United nimmt jeden Kunden, auch wenn er grade gekündigt hat

Blablablablubblub 01. Okt 2007

Für alle Emil-Kenner :)

ike 01. Okt 2007

Hi! Wenn die Nummer 2 im Hosting die Nummer 1 übernimmt, entwickelt sich doch langsam...

Jay Äm 29. Sep 2007

Jo, "Feenet" ist gut :-D


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /