Abo
  • Services:

Google hat Gmail-Sicherheitsloch beseitigt

Kein Schaden für Nutzer bekannt

Google hat nach eigenen Angaben das jüngst in Gmail alias Google Mail bekannt gewordene Sicherheitsloch geschlossen. Bislang soll das Sicherheitsleck nicht aktiv ausgenutzt worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber australischen Kollegen verriet Google, dass das jüngste Sicherheitsloch in Gmail alias Google Mail bereits beseitigt wurde. Über das Sicherheitsloch können Angreifer beliebige E-Mails mitlesen, indem sie eigene Filterregeln einschleusen und sich alle Nachrichten an eine beliebige E-Mail-Adresse weiterleiten.

Auch der aktuelle Fall zeigt, dass Google über Sicherheitslecks weiterhin nicht aktiv informieren will. Der Konzern rückt Informationen zu Sicherheitslücken nach wie vor nur auf Nachfrage heraus und nutzt nicht etwa das im Mai 2007 gestartete Sicherheits-Blog, um seine Kunden direkt auf Sicherheitsrisiken hinzuweisen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Hallo3 04. Okt 2007

Hauptsache die Weiterleitung an den BND funktioniert noch reibungslos nach der Behebung...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /