Abo
  • Services:

Urteil: Schnäppchenjäger doch keine potenziellen Hehler

Keine billigende Inkaufnahme nachweisbar gewesen

Einem Software-Ingenieur aus dem Raum Pforzheim wurde die Ersteigerung eines Navigationsgerätes im Sommer 2005 über eBay zum Verhängnis. Er hatte das als neu angebotene Gerät von einem Powerseller zum Preis von rund 670,- Euro erworben - das Gerät hatte einen Neuwert von über 2.000,- Euro und stammte, wie sich später herausstellte, aus einem Diebstahl.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Amtsgericht Pforzheim verurteilte den Software-Ingenieur wegen Hehlerei zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu jeweils 30,- Euro - nun gewann er in der Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Karlsruhe (Az: 18 AK 136/07), melden diverse Medien und Nachrichtenagenturen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Das Amtsgericht war damals zu der Überzeugung gelangt, dass der Angeklagte zumindest billigend in Kauf genommen hatte, dass das Gerät aus einer Vortat wie etwa einem Diebstahl stammte.

Das Berufungsgericht sah dies anders und sprach ihn nun frei. Dem Landgericht zufolge sei dem Angeklagten kein Vorsatz nachzuweisen - er habe nicht damit gerechnet, Diebesgut zu erwerben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  3. 119,90€
  4. ab 225€

LX 01. Okt 2007

Noch so ein Laie! Schau Dir mal den Verbotsirrtum in § 17 StGB an. Der Hauptunterschied...

Hans Franz 01. Okt 2007

Ich würde sagen, dass er in der Realität lebt!

Lall 30. Sep 2007

Das schlimme an Amtsgerichtsrichtern ist, daß da die inkompetenten Richter hängenbleiben...

LX 30. Sep 2007

lautet nicht, ob es reale Angebote sind oder nicht, sondern in wie weit man sich auf...

Lino 29. Sep 2007

Was ist daran jetzt besonders? Das steuern der Auto Systeme ist eine Rheine Software...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /