Abo
  • Services:

iRobot bringt fahrende Webcam

Videokamera mit 16,7fachem Zoom für Weitwinkel - und Nahaufnahmen

IRobot hat ein neues Kommunikationsgerät vorgestellt, das sich irgendwo zwischen Webcam und Roboter ansiedeln lässt. Der ConnectR ist mit einer Videokamera mit Zoom, Lautsprechern und Mikrofon ausgestattet. Damit sollen etwa Väter, die lange oder weit weg von zu Hause arbeiten, mit ihren Lieben in Kontakt bleiben.

Artikel veröffentlicht am , yg

ConnectR von iRobot
ConnectR von iRobot
Die Angelegenheit ist allerdings ein wenig einseitig: Während die Roboter-Webcam das Geschehen zu Hause mit Bild und Ton via WLAN über das Internet übermittelt, können die Daheimgebliebenen den Vater nur hören, nicht aber sehen. Neben dem Vater lassen sich auch andere Nutzer einbinden: Insgesamt erlaubt das System bis zu zehn Gäste, die Zugriff auf den ConnectR bekommen können.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

ConnectR von iRobot
ConnectR von iRobot
Die Kamera mit ihrem 16,7fachen Zoom erlaubt gleichermaßen Nahaufnahmen wie auch Weitwinkelbilder. Dabei lässt sich das Objektiv um 220 Grad neigen. Einen Bildschirm hat iRobot dem ConnectR nicht spendiert. Der fahrende Roboter lässt sich via Tastatur, Joystick oder Maus per Fernsteuerung in der Wohnung herumfahren. Zudem hat das Gerät eine "Privat"-Taste, die die Kamera und/oder den Ton abschaltet, so dass niemand außerhalb des Raums mehr erfährt, was in den vier Wänden zu Hause passiert.

Derzeit testet der Hersteller das Gerät, Nutzer können sich für die Testphase bewerben. Sie erhalten als Anerkennung dafür den ConnectR für 199,- US-Dollar. Regulär soll die Erfindung später etwa 500,- US-Dollar kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Darth Mail 01. Okt 2007

...dass die im KNAST erlaubt ist, oder?

spider 01. Okt 2007

sagt er auch "mamma, papa klingelt!" wenn du zuhause anrufst? ;)

DrFu79 30. Sep 2007

.. und was ist mit Apple-Usern ?? *schnief* die mindrigste Minderheit von...

Armin 30. Sep 2007

wie eine fahrende Kloschüssel.

Danke. 29. Sep 2007

Abere dafür gibts dann "Logjammin' 2" LOL


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. Industrie Telekom warnt vor eigenem 5G-Netz auf jedem Fabrikhof
    2. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
    3. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus

      •  /