Abo
  • Services:

Canonical heuert Linspire-Mitarbeiter an

Entwickler und Vizepräsident wechseln

Canonical, die Firma hinter der Linux-Distribution Ubuntu, hat zwei ehemalige Mitarbeiter des Konkurrenten Linspire eingestellt. Dem kommen nach und nach immer mehr wichtige Angestellte abhanden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Randy Linell und Brian Thomason arbeiten ab sofort nicht mehr für Linspire, sondern für Canonical, berichtet DesktopLinux.com. Linell war Linspires Vizepräsident für die Geschäftsentwicklung und kümmerte sich unter anderem um die Lizenzierung proprietärer Multimedia-Codecs, die Linspire so mit der gleichnamigen Linux-Distribution ausliefern konnte.

Stellenmarkt
  1. Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Thomson war der Hauptentwickler des Click-and-Run-System (CNR), mit dem die Software-Installation per Mausklick direkt aus einem im Browser präsentierten Angebot möglich ist. Linspire will CNR derzeit auch auf andere Distributionen portieren. Für was die beiden bei Canoncial zuständig sein werden, sei noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher gegenüber DesktopLinux.com.

Ende Juli 2007 trat schon Linspire-Chef Kevin Carmony zurück und auch der Finanzchef soll das Unternehmen in den letzten Wochen verlassen haben. Der neue Linspire-Chef Larry Kettler bekräftigte gegenüber DesktopLinux.com jedoch, dass dies die Pläne des Unternehmens keinesfalls durcheinanderbringe.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 11,49€
  2. (-79%) 11,49€
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. (-79%) 7,77€

Rost 01. Okt 2007

Das hast du ganz sicher nicht. Du kannst auch auf einer Distribution mit Paketmanager...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /