Abo
  • Services:

Canonical heuert Linspire-Mitarbeiter an

Entwickler und Vizepräsident wechseln

Canonical, die Firma hinter der Linux-Distribution Ubuntu, hat zwei ehemalige Mitarbeiter des Konkurrenten Linspire eingestellt. Dem kommen nach und nach immer mehr wichtige Angestellte abhanden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Randy Linell und Brian Thomason arbeiten ab sofort nicht mehr für Linspire, sondern für Canonical, berichtet DesktopLinux.com. Linell war Linspires Vizepräsident für die Geschäftsentwicklung und kümmerte sich unter anderem um die Lizenzierung proprietärer Multimedia-Codecs, die Linspire so mit der gleichnamigen Linux-Distribution ausliefern konnte.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Thomson war der Hauptentwickler des Click-and-Run-System (CNR), mit dem die Software-Installation per Mausklick direkt aus einem im Browser präsentierten Angebot möglich ist. Linspire will CNR derzeit auch auf andere Distributionen portieren. Für was die beiden bei Canoncial zuständig sein werden, sei noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher gegenüber DesktopLinux.com.

Ende Juli 2007 trat schon Linspire-Chef Kevin Carmony zurück und auch der Finanzchef soll das Unternehmen in den letzten Wochen verlassen haben. Der neue Linspire-Chef Larry Kettler bekräftigte gegenüber DesktopLinux.com jedoch, dass dies die Pläne des Unternehmens keinesfalls durcheinanderbringe.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 12,49€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Rost 01. Okt 2007

Das hast du ganz sicher nicht. Du kannst auch auf einer Distribution mit Paketmanager...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /