Abo
  • Services:

Update macht gehackte iPhones unbrauchbar

Noch ist nicht ganz klar, ob das Update jedes iPhone unbrauchbar macht, wenn dieses zuvor mit einem Hack vom SIM-Lock befreit wurde. Mehrere Berichte im Internet lassen darauf schließen, dass es hier zu Problemen kommt und ein gehacktes iPhone nach Einspielung des Updates nicht mehr arbeitet. Bei der Einspielung des Updates weist Apple ausdrücklich darauf hin, dass ein gehacktes iPhone nach der Installation des Updates möglicherweise nicht mehr funktioniert.

Stellenmarkt
  1. INconnect GmbH, Ingolstadt, Berlin, Heilbad Heiligenstadt, Hamburg
  2. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau

Besitzer eines gehackten iPhones sollten also erst einmal einige Zeit warten, bis sie das Update einspielen. Das "iPhone Dev Team" hat für die kommende Woche einen weiteren Software-Hack in Aussicht gestellt, um die Aufhebung der SIM-Lock-Sperre wieder rückgängig zu machen. Dann sollten sich auch Firmware-Updates einspielen lassen, ohne das Mobiltelefon unbrauchbar zu machen. Die Gruppe hatte kürzlich kostenlos eine Software veröffentlicht, um die SIM-Lock-Sperre im iPhone abzuschalten.

Ganz reibungslos scheint das Update aber auch bei normalen iPhones nicht zu laufen. So gibt es Berichte, dass nach der Einspielung des Updates alle Kontakte und alle Notizen gelöscht wurden. Ob dies Einzelfälle sind oder ob das Problem öfter auftritt, ist derzeit nicht bekannt.

Apple verteilt das iPhone-Update mit der Version 1.1.1 ausschließlich über die iTunes-Software. Auf den Apple-Webseiten gibt es keinen Hinweis auf diese Aktualisierung. Zugleich hat Apple iTunes in der Version 7.4.3 veröffentlicht, um einige Probleme im Zusammenspiel mit dem iPod Touch zu beheben.

Nach wie vor wird das iPhone nur in den USA verkauft. Voraussichtlich wird das Update bereits auf den iPhone-Modellen installiert sein, die im November 2007 nach Deutschland kommen. Jedenfalls wiesen die deutschen iPhones anlässlich einer Presseveranstaltung in Berlin in der vergangenen Woche bereits einen Link auf den iTunes-Online-Shop auf, um dort mit dem iPhone einkaufen zu können.

 Update macht gehackte iPhones unbrauchbar
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

pagepro 19. Jan 2008

aha. und zukünftig ist hacken ok? Bill hats die ganzen jahre ja auch zugelassen? oder...

pagepro 19. Jan 2008

na klar LLLLLLLLLOOOOOOOOOOLLLLLLLL irgendwann zwingen wir die entwickler noch dazu, ihr...

Jay Äm 29. Sep 2007

Ich besorg mir demnächst n Bluetooth Hacktool, um die Speicherkarten dieser...

macmanred 29. Sep 2007

Keine Sorge! Das iPhone ist so intelligent, das so etwas nie passiert. Bei einem Anruf...

macmanred 29. Sep 2007

Es geht hier nicht um einen Nummernblock mit T9 Funktion. Das iPhone erkennt, wenn ich...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /