Abo
  • Services:
Anzeige

Gateway One - Design-PC im iMac-Look

Drei 19-Zoll-Modelle für die USA angekündigt

Der US-Computerhersteller Gateway versucht sich nun auch an einem Design-PC mit integriertem Display. Dabei erinnert der elegante Gateway One stark an den iMac, steckt allerdings in einem schwarzen Gehäuse und wartet mit eigenen interessanten Ideen auf.

Gateway One
Gateway One
Im One verrichtet - wie auch in den aktuellen iMacs - ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor die Arbeit. Dazu kommen 2 bis 3 GByte Dual-Channel-DDR3-SDRAM, verteilt auf zwei Steckplätze. Dem Prozessor stehen je nach Modell entweder Intels in den GM965-Chipsatz integrierter Grafikkern (GMA X3100) oder ein leistungsfähigerer Mittelklasse-Grafikchip vom Typ Mobility Radeon HD 2600 XT mit eigenen 256 MByte Grafikspeicher zur Seite. Das im One-Gehäuse steckende 19-Zoll-Breitbild-LCD bietet eine Auflösung von 1.440 x 900 Bildpunkten.

Anzeige

Das System soll sehr leise und stromsparend sein, Letzteres verwundert allerdings aufgrund der zum Einsatz kommenden Notebook-Komponenten nicht sonderlich. Hinter dem Display sitzt ein größerer Lüfter, wie er in einem Notebook keinen Platz hätte. Die Vorderseite des One hat Gateway bewusst nur mit einer unauffälligen Firewire-Schnittstelle bestückt, die restlichen Schnittstellen (3x USB 2.0, 1x Firewire, Sound) und Speicherkartenleser sitzen unauffällig im linken Rand. Der Slot-in-DVD-Brenner ist von der rechten Seite zugänglich.

Damit der Kunde wirklich nur ein Kabel auf dem Schreibtisch braucht und die Schlichtheit des One nicht flöten geht, liefert Gateway eine Funktastatur und eine Funkmaus mit. Eine bewegliche 1,3-Megapixel-Webcam ist über dem Display eingebaut. Damit es auch bei dem einen Kabel auf dem Schreibtisch bleibt, hat Gateway zusätzliche Schnittstellen am externen Netzteil angebracht - nicht nur 4x USB 2.0, sondern auch Gigabit-Ethernet und die digitalen Audioausgänge (Koaxialkabel und S/PDIF).

Netzteil mit Schnittstellen
Netzteil mit Schnittstellen
Per WLAN (IEEE 802.11n) findet der One drahtlosen Anschluss ins Heimnetzwerk. Auf Bluetooth scheint Gateway aber - anders als Apple - verzichtet zu haben.

Eine weitere Besonderheit des One-Designs ist, dass die polierte Frontseite des Gehäuses als Lautsprecher dient. Das ist möglich, da die Oberfläche mittels "NXT SoundVu" in Schwingungen versetzt wird und damit satten Stereosound liefern soll. Die Rückseite des One lässt sich laut Hersteller zudem ohne Werkzeug öffnen und die Technik somit leicht erweitern oder reparieren. Zu der bereits eingebauten 3,5-Zoll-SATA-Festplatte (300 bis 500 GByte) lässt sich so eine weitere Standard-Festplatte stecken.

Gateway One - Design-PC im iMac-Look 

eye home zur Startseite
Die Sache mit... 02. Okt 2007

Jeder hat "ein" Meinung? Oder jeder hat "eine" Arschloch? Ja, toll witziger Spruch, aber...

DrFu79 30. Sep 2007

sorry, hab nochmal nachgeguckt ... es waren 244 Euro ... verkauft im Juli

Motzerer 30. Sep 2007

20" mit 1600x1200 Pixel ist heute Standard. Und bei Leuten die viel Drum & Bass hören...

Luemmel 29. Sep 2007

12" mit 1400x1050? Würde mich mal interessieren, welches das ist. Sowas such ich schon...

BSDDaemon 28. Sep 2007

Das Original ist nicht hässlich, es ist praktisch und quasi unerreicht. Und das ist für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  2. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. medavis GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Migration X11 -> Wayland

    Teebecher | 03:18

  2. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    KaeseSchnitte | 03:11

  3. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    lurchie | 02:55

  4. Spectre und ältere Rechner

    Thobar | 02:52

  5. Re: Das fehlt mir gerade noch ...

    KaeseSchnitte | 02:26


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel