Abo
  • Services:

MIT will Kerberos verbreiten

Konsortium wird Authentifizierungsdienst weiterentwickeln

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, die den Netzwerkdienst Kerberos als Authentifizierungsdienst für Computernetze etablieren soll und sich auch der weiteren Entwicklung widmen wird. Google, Sun und die Stanford-Universität unterstützen das MIT dabei.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Authentifizierungsdienst Kerberos existiert schon seit über 20 Jahren und wurde am MIT im Rahmen des Projekt Athena entwickelt. Zur Authentifizierung sitzt dabei zwischen Client und Server ein extra Kerberos-Dienst, so dass auch so genannte Man-in-the-Middle-Angriffe ausgeschlossen werden sollen. Kerberos unterstützt Single-Sign-On, womit ein Nutzer sich nur einmal anmelden muss und während einer Sitzung der Kerberos-Dienst alle weiteren Identitätsprüfungen übernimmt.

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Kerberos wird allerdings hauptsächlich in Unternehmensnetzwerken verwendet, obwohl die meisten Betriebssysteme das Protokoll unterstützen. Die neue Arbeitsgemeinschaft soll Kerberos hingegen als Authentifizierungsdienst für weltweite Computernetze, und damit auch das Internet, etablieren.

Das Kerberos-Konsortium wird Software entwickeln und Dokumentationen verfassen, um Kerberos-Single-Sign-On in allen Netzen verwenden zu können. Hinter der Arbeitsgemeinschaft stehen auch Google, Sun, die Stanford-Universität sowie die Universität Michigan.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,95€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

? 29. Sep 2007

Da hat man als User keinerlei Kontrolle ob man den Verwendeten Dienst auch gerade JETZT...

KE 28. Sep 2007

Wozu gibts ntp?

;-) 28. Sep 2007

Nein! Das ist die Standard Uni, oder sollte es Standarte Uni heissen, weil sie etwas auf...

Mind 28. Sep 2007

Das große Problem ist, das Kerberos nicht flächendeckend unterstützt wird. Du kannst...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /