Super 3G - 900 MBit/s per Mobilfunk

Prototyp einer Basis-Station von Fujitsu und NTT DoCoMo

Fujitsu hat zusammen mit dem japanischen Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo den Prototyp einer "Super 3G Basis-Station" gebaut, mit dem sich Downstream-Bandbreiten von rund 900 MBit/s erreichen lassen sollen. Die Technik soll DoCoMos Mobilfunksystem der dritten Generation FOMA ablösen.

Artikel veröffentlicht am ,

Erreicht werden die hohen Bandbreiten von Super 3G unter anderem durch den Einsatz von MiMo (Multiple Input Multiple Output), ein Ansatz, der auch bei anderen Funksystemen wie WLAN nach IEEE 802.11n zum genutzt wird. So kommen in dem Super-3G-Prototypen vier Antennen (4x4 MiMO) zusammen mit einer schnellen Fehlerkorrektur von Fujitsu zum Einsatz.

Bei MiMo werden mehrere Antennen genutzt, um auf einer Frequenz verschiedene Signale zu senden und zu empfangen. Dies erlaubt eine deutliche Steigerung der Bandbreiten.

Noch ist aber etwas Arbeit notwendig, um die Technik auf ein Maß zu bringen, das kommerziell eingesetzt werden kann. Dazu muss auch der Stromverbrauch der Basis-Station noch gesenkt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


samunai 01. Okt 2007

Mbit, m/bit, du klugscheisser -.- Naja, wenn du unterwegs Filme amguckst, dann schon...

subba 01. Okt 2007

Ich brauch heute noch keine... ...hätt aber nix dagegen wenn ich eine hätte :-P

zaph 30. Sep 2007

Du hast doch auch die Fernsehtuerme ueberlebt die Sendeleistungen von bis zu 100kW PRO...

machtinz 28. Sep 2007

... fände ich persönlich erst einmal wichtiger. wir nutzen in der firma diverse...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /