Abo
  • Services:

Palm Centro - Variante des Treo 500v mit PalmOS

PalmOS-Smartphone in flachem Gehäuse zum günstigen Preis

In den USA hat Palm zusammen mit dem Mobilfunknetzbetreiber Sprint ein neues Smartphone vorgestellt. Das Palm Centro kehrt dem bisherigen Treo-Markennamen den Rücken und kommt in einem vergleichbaren Gehäuse daher wie der kürzlich in Deutschland vorgestellte Treo 500v.

Artikel veröffentlicht am ,

Palm Centro
Palm Centro
Weitere Unterschiede zwischen dem Centro und dem Treo 500v finden sich unterhalb der Oberfläche. So steckt im Treo 500v Microsofts Betriebssystem Windows Mobile 6 Standard, während das Centro mit PalmOS Garnet alias GarnetOS läuft. Auch bezüglich der unterstützten Mobilfunktechnik unterscheiden sich die beiden Modelle. Der Treo 500v agiert in den GSM-Netzen, während der Sprint-Centro nur im CDMA-Netz arbeitet.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Dem Centro hat Palm einen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln spendiert, während der Treo 500v ganz ohne Touchscreen daherkommt und sich mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln begnügt. Beide Displays zeigen maximal 65.536 Farben an. Das Smartphone besitzt ferner eine 1,3-Megapixel-Kamera, Bluetooth 1.2 und verfügt über 64 MByte Speicher, der sich mit Micro-SD-Cards erweitern lässt.

Palm Centro
Palm Centro
Mit einer Akkuladung soll eine maximale Sprechzeit von bescheidenen 3,5 Stunden möglich sein. Im Bereitschaftsmodus muss das Smartphone nach etwa 12 Tagen wieder an die Steckdose. Das 107,2 x 53,6 x 18,5 mm messende Gerät kommt auf ein Gewicht von 120 Gramm.

Auch Sprint will das Palm Centro zu günstigen Preisen anbieten und hat vor allem die junge Kundschaft im Visier. Bei Abschluss eines Zweijahresvertrages kostet das PalmOS-Smartphone 100,- US-Dollar, nachdem ein 100-US-Dollar-Rabatt abgezogen wurde. In den USA soll das Gerät am 14. Oktober 2007 auf den Markt kommen und dann für drei Monate exklusiv bei Sprint zu bekommen sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,84€ + Versand
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. 106,34€ + Versand

Testigo 31. Mär 2008

Wer wissen möchte was ich zum Druckpunkt der Tasten meine, vergleiche mal den Centro mit...

Er 07. Feb 2008

Wollte jetzt auch vom 750 zum HTC TyTN II wechseln - WLAN ist schon wichtig... Kapiere...

XNeo 30. Sep 2007

http://de.wikipedia.org/wiki/CDMA Gruß,


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
    Datenverkauf bei Kommunen
    Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

    Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
    Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

    1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
    2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
    3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

      •  /