Abo
  • Services:

Onnto: SATA-Festplattengehäuse mit Triple-Interface

DUO-LINK-Interface vereint USB und eSata

Onnto hat drei externe Festplattengehäuse vorgestellt, die für Serial-ATA gedacht sind. Die Modelle TA-S12T, TB-S12T und TA-M12O bieten extern jeweils drei verschiedene Anschlussmöglichkeiten. Bei den 2,5-Zoll-Gehäusen wird USB 2.0 respektive eSATA über das DUO-LINK-Interface angeboten. DUO-LINK vereinigt USB 2.0 und eSATA in einem Anschluss.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusätzlich sorgen zwei FireWire-400-Ports (IEEE 1394a) bzw. zwei FireWire-800-Ports (IEEE1394b) beim TB-S12T für weitere Anbindungsmöglichkeiten. Alle Gehäuse bestehen aus Aluminium und sind mit einem Stoßschutz ausgerüstet.

Onnto TA-S12T
Onnto TA-S12T
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Ingolstadt

Die Gehäuse arbeiten mit SATA-II-kompatiblen Festplatten und auch mit SATA-1.0- und SATA-1.0a-konformen Festplatten. Das TA-S12T mit DUO-LINK (eSATA/USB2.0) sowie zweimal FireWire 400 für 2,5 Zoll große SATA-HDs bis 9,5 mm Bauhöhe soll 70,- Euro kosten.

Das TB-S12T, das im Gegensatz zum TA mit zweimal FireWire 800 auftrumpfen kann, kostet 95,- Euro. Die 3,5-Zoll-Lösung TA-M12O kommt außer mit eSATA/USB2.0 mit zweimal FireWire 400 aus und kostet 80,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

moepus 28. Sep 2007

das ist nicht ganz korrekt, usb uebertraegt in der praxis in den meisten faellen...

mangold 28. Sep 2007

Ein Klick auf meinen zugefügten Link hätte dir eine schnellere Antwort gegeben - ja...


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    •  /