• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts Internet-Fernsehen für Windows Vista

Betatest von "Internet TV" für Windows Media Center angekündigt

In den USA sollen ans Internet angeschlossene Windows-Vista-Nutzer mittels Windows Media Center bald auch Fernsehsendungen und andere Videostreams empfangen können. Microsofts kostenloses "Internet TV" startet in dieser Woche in die öffentliche Betaphase.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts an PC-Nutzer gerichtetes Internetfernsehen kann nur mit Windows Vista Home Premium und Windows Vista Ultimate empfangen werden. Die enthaltene Windows-Media-Center-Software wird ab 28. September 2007 um eine Internet-TV-Funktion erweitert, die allerdings noch in Entwicklung ist und bisher nur für die USA angekündigt wurde.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg

Über die Internet-TV-Funktion werden laut Microsoft ganze Episoden von Fernsehsendungen, Konzerte, Film-Trailer, Nachrichten und Ausschnitte aus Sportsendungen gezeigt. Die kostenlosen, aber nicht speicherbaren Videostreams werden von MSN Video geliefert und mit Werbung versehen. Selbige wird über eine Werbeplattform von YuMe bereitgestellt.

Insgesamt sollen während der Betaphase in den USA rund 100 Stunden Video zur Verfügung stehen. Microsoft verspricht, dass Internet TV hochqualitatives Video bieten wird, das auf Bildschirmen und Fernsehern (etwa über die neuen Media Center Extender oder die Xbox 360) gut aussieht. Dabei vermeidet Microsoft aber in der entsprechenden Ankündigung konsequent das Wort hochauflösend, allzu hoch sollten die Erwartungen demnach nicht gesteckt werden.

Wann es mit "Internet TV" für Windows Vista in Europa losgehen wird, wurde noch nicht angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

ungläubigerkunde 28. Aug 2008

mein Vista 64 nicht beim Abspielen von simplen Videos ständig abschmiert...

Molotov 30. Sep 2007

Ihr labert so ein Stuss zusammen Leute... M$ wird allein schon aus dem Grund, sich dicke...

Bärbel 28. Sep 2007

Ohne Vista sind Computer keine "neuartigen Rundfunksempfangsgeräte". Nun ist sie raus die...

Quest 28. Sep 2007

Ò.ó Well, ich habe auch ne 2000er DSL-Leitung, und habe Downloads bis zu 245 KB/s, also...

Yeeeeeeeeeeha 28. Sep 2007

Also weeeeeeeeeeeeeenn T-Offline ihr IPTV uuuuuuunbedingt verschlüsseln will und dazu...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /