SFLC schließt WLAN-Treiber-Untersuchung ab

Änderungen können an das OpenBSD-Projekt zurückgegeben werden

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat seine Untersuchung des Linux-WLAN-Treibers Ath5k für Atheros-Chips abgeschlossen und die Lizenzprobleme ausgeräumt. Gemeinsam mit den Copyright-Inhabern hat das SFLC sichergestellt, dass Änderungen an das OpenBSD-Projekt zurückgegeben werden können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Ath5k-Treiber basiert auf dem freien Atheros-Treiber aus OpenBSD und wurde kürzlich unter der GPL lizenziert, um ihn so in den Linux-Kernel bekommen zu können. Zuvor war der Code auch unter der BSD-Lizenz ("2-Clause BSD") verfügbar. Beim OpenBSD-Projekt stieß dieser Schritt auf wenig Gegenliebe - da Änderungen an einem ausschließlich unter der GPL lizenzierten Treiber nicht zurück in ihren Quellcode übernommen werden könnten.

Stellenmarkt
  1. Datenbankadministrator / Architekt SAP/SQL (m/w/d)
    Schörghuber Corporate IT GmbH, München
  2. Cloud & Data Solution Architect (m/w/d)
    Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH, Bamberg
Detailsuche

Das SFLC hat sich daraufhin der Sache angenommen und mit den Copyright-Inhabern beschlossen, ihre Änderungen auch unter der BSD-Lizenz verfügbar zu machen. Sie können also auch vom OpenBSD-Projekt übernommen werden. Allerdings existiert ein Code-Zweig, der davon ausgenommen ist.

Das SFLC hat dazu auch eine Richtlinie veröffentlicht, die sich an Entwickler richtet, die BSD-lizenzierten Code in ein GPL-Projekt übernehmen wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

Flying Circus 28. Sep 2007

Harharhar. Echt nicht schlecht. Falls Du das allerdings ernst gemeint hast: mein...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /