• IT-Karriere:
  • Services:

Corels Snapfire-Nachfolger brennt auf DVD

Kostenlose Variante von MediaOne mit Kernfunktionen verfügbar

Die Windows-Bildverwaltungssoftware Snapfire wird von Corel nicht weitergeführt, sondern durch MediaOne abgelöst. Neben einer auf Kernfunktionen beschränkten und kostenlos erhältlichen Starter-Edition gibt es eine Plus-Ausführung mit umfangreichen Nachbearbeitungsmöglichkeiten, die vor allem für den Anfänger leicht umzusetzen sein sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

MediaOne Plus kann nun auch Videoclips und Diashows auf DVD bannen und zahlreiche neue Vorlagen sollen helfen, zu professionellen Ergebnissen zu gelangen. Zudem wurde die Videobearbeitung überarbeitet, die vor allem in der Bedienung einfacher geworden sein soll. Allgemein soll die Software zügiger zu Werke gehen, so dass der Anwender schneller zu Ergebnissen kommt.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Cooper Advertising GmbH, Hamburg

Neben der kostenpflichtigen Plus-Ausführung von MediaOne steht eine kostenlose Starter-Edition bereit. Diese umfasst alle grundlegenden Werkzeuge zur Bildbearbeitung und in einer 30-Tage-Vorschau können die Nutzer auch die Plus-Funktionen ausprobieren.

Corel bietet MediaOne Plus ab sofort für Windows XP und Vista ausschließlich über die Corel-Webseite zum Preis von 49,99 Euro an. Die kostenlose Starter-Edition steht im Internet als Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

Folgen Sie uns
       


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    •  /