Abo
  • IT-Karriere:

Nokias Internet Tablet ab 2008 mit WiMAX

Intel, Nokia und Nokia Siemens Networks kooperieren

Intel, Nokia und Nokia Siemens Networks wollen in Sachen WiMAX eng zusammenarbeiten, um eine möglichst große Kompatibilität ihrer Geräte sicherzustellen. Darüber hinaus kündigte Nokia, an die nächste Generation seines Internet Tablet (Nokia 770, N800), mit Intels WiMAX-Chip "Baxter Peak" einsetzen zu wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

2008 will Nokia Internet Tablets mit WiMAX ausliefern, in ihnen soll dann Intels WiMAX-Chip stecken. Damit soll ein mobiler Internetzugang jenseits von UMTS möglich werden, denn die Funktechnik WiMAX kann ganze Stadtteile per Datenfunk abdecken.

Intel gehört zu den größten Verfechtern von WiMAX, noch aber steckt die Technik in den Kinderschuhen. Zwar gibt es erste Pilotversuche mit der Technik, breit im Einsatz ist sie aber noch nicht. Erst die Variante IEEE 802.16e-2005 erlaubt dabei auch mobile WiMAX-Applikationen, ältere Varianten des Standards sind auf den portablen Einsatz ausgerichtet, bei dem sich Sender und Empfänger während der Übertragung nicht bewegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 239,00€
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)

prof.dr.med. 28. Sep 2007

...das ende von nokia, nokia siemens networks und intel !

die Borg 28. Sep 2007

Ich würde mich schon freuen, wennn sie für meinen 770 eine preiswerte Tastatur im...

josefine 27. Sep 2007

Soso. Mein Gott, sind schon wieder Ferien?

asdasdasdasd 27. Sep 2007

außerdem kommt es in dem Text so herüber, dass man mit den Internet Tablets per UMTS...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /