Abo
  • Services:

Pinnacle: Hardware-basierte Videocapturing-Lösung für Mac

MPEG-4-Datenkompression für die Apple-Produktfamilie

Pinnacle hat eine Video-Aufnahmebox vorgestellt, mit der Mac-Anwender Fernseh-Inhalte, aber auch Videos von der heimischen Spielkonsole aufnehmen und dann auf ihrem Mac, iPod, iPhone oder Apple TV und natürlich auch auf anderen Plattformen abspielen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das USB-2.0-Gerät "Pinnacle Video Capture for Mac" kann von beliebigen analogen Quellen wie Camcordern, Set-Top-Boxen, Spielkonsolen oder Videorekordern Videos digitalisieren und in Formate umwandeln, die auf dem Mac und der Apple-Produktfamilie abspielbar sind. Aus der Software lassen sich Einstellungen für iPod, iPhone oder Apple TV wählen, damit das Video entsprechend kodiert wird.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Das Gerät unterstützt mehrere Signalquellen wie S-Video, Composite Video und analoge Stereo-Inputs. Das Pinnacle Video Capture for Mac arbeitet mit Hardware-Videokodierung und MPEG-4-Datenkompression.

Das für MacOS X konzipierte Pinnacle Video Capture for Mac soll ab Mitte Oktober 2007 angeboten werden und knapp 80,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 47,99€
  4. 33,99€

japp 27. Sep 2007

Wer einmal Pinnacle gekauft hat, ist geheilt :)

bo 27. Sep 2007

ähm ja... und wieviele News waren heute über MS??? Wieso sollte es mehr MS-News geben...

user 27. Sep 2007

Naja, der Mac-Kuchen wird größer, das merkt auch Pinnacle, jetzt wollen sie was davon...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /