Abo
  • Services:

Sharp: Sieben neue Blu-ray-Rekorder für HDTV-Aufnahmen

BD-AV1/AV10-Serie in farblich abgestimmtem Design auf Aquos-LCD-Fernseher

Sharp hat in Japan sieben neue Blu-ray-Rekorder vorgestellt, die zur Aufzeichnung von HDTV-Programmen gedacht sind. Die neuen Modelle der BD-AV1- und BD-AV10-Serie sind mit einem selbsterklärenden User-Interface ausgestattet, das die Programmierung auch ohne Anleitung ermöglichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Knopf kann jeweils die Aufnahme, Wiedergabe und die zeitgesteuerte Aufnahme eingeläutet werden. Eine Füllstandsanzeige informiert über den jeweils noch freien Speicher der eingelegten Blu-ray-Scheibe. Die Geräte sind in verschiedenen Gehäusefarben erhältlich, die zu den LCD-Fernsehern von Sharp passen sollen.

Sharp Blu-ray
Sharp Blu-ray
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der BD-AV10 nimmt auf Dual-Layer-Scheiben mit 50 GByte Speichervolumen und auf Single-Layer-Modelle mit 25 GByte auf, während der BD-AV1 nur auf Single-Layer-Scheiben mit 25 GByte Kapazität schreiben kann. Auf eine Single-Layer-Scheibe passen rund 3 Stunden HDTV mit 17 Mbps bzw. 2:10 Stunden mit 24 Mbps.

Preise für die Geräte, die in Japan Ende Oktober 2007 erscheinen sollen, teilte Sharp noch nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,79€
  2. 359,99€
  3. 169,99€
  4. 112,99€

Megaman 27. Sep 2007

Ja schon klar da muss der Stream von TS in PS Umgewandelt werden. Aber das benötigt...

DU2150 27. Sep 2007

*kreisch*

Ihr Name: 27. Sep 2007

Es ist von 2 Serien die Rede, nicht von 2 Modellen - ich nehm einfach mal an, dass die...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /