• IT-Karriere:
  • Services:

Project Gotham Racing - Activision kauft Entwickler

Britisches Spielestudio Bizarre Creations übernommen

Activision baut weiter aus und will nun auch im Markt der Rennspiele Fuß fassen, der weltweit 10 Prozent des Videospielgeschäfts ausmache, so der Publisher. Dazu übernimmt der amerikanische Publisher das bitische Spielestudio Bizarre Creations, das sich mit Project Gotham Racing (PGR) einen Namen gemacht hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Bizzare Creations ist seit über zehn Jahren im Rennspielgenre vertreten. Die von den Briten stammende PGR-Serie für Xbox und Xbox 360 gilt als sehr erfolgreich. Insgesamt 4,5 Millionen Spiele sollen in Nordamerika und Europa laut den Zahlen der NPD Group, von Charttrack und der GfK verkauft worden sein.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Der jüngste Spross der Rennspielserie Project Gotham Racing 4 (PGR4) enthält erstmals auch Motorräder und soll in Europa Anfang Oktober 2007 für die Xbox 360 erscheinen. Anfang 2008 fertig werden soll das von Bizzare Creations für Sega entwickelte und an Erwachsene ausgerichtete Action-Spiel "The Club". Auch im Bereich Minispiele ist das Spielestudio vertreten, es entwickelte die Spieleserie Geometry Wars für Xbox Live Arcade auf der Xbox 360.

Activision-Chef Mike Griffith zufolge wird Bizarre Creations eine wichtige Rolle in Wachstumsstrategie des Publishers spielen. Geplant seien neue Rennspielideen, die - anders als PGR - auch für verschiedene Systeme und nicht nur für die Xbox 360 erscheinen werden. Allerdings soll Bizarre Creations Activisions Portfolio nicht nur im Bereich Rennspiele erweitern.

Bizarre-Creations-Chef Martyn Chudley sieht sich dabei trotz der 100-prozentigen Übernahme nicht unter der Fuchtel von Activision, sondern lobt den Publisher dafür, seinen Spielestudios kreativen Freiraum bei der Entwicklung neuer Marken zu lassen. Vor allem von der finanziellen Unterstützung und den Marketing-Möglichkeiten von Activision soll Bizarre Creations nun profitieren - und will neue Ideen für künftige Toptitel spinnen. Für die 160 Angestellten in Liverpool soll sich nichts ändern.

Activision erwartet, dass sein erstes Bizarre-Creations-Spiel nach dem Abschluss des Geschäftsjahres 2009 erfolgen wird. Da die Rechte für Project Gotham Racing bei Microsoft liegen, wird PGR4 das letzte von Bizarre Creations entwickelte Spiel der Serie werden - andere werden sich in Zukunft darum für Microsoft kümmern. Auch die Rechte von The Club gehören nicht Bizarre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Killing Floor für 3,99€, Alien Spidy für 2...
  2. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)

FranUnFine 27. Sep 2007

Immerhin ist bei dem generischen Rennspiel MCMLXXVIII der Nachfolger von "Geomatry Wars...

so schnell... 27. Sep 2007

http://fm4.orf.at/glashuettner/220025/main

res 26. Sep 2007

Kannst ja mal versuchen auf der Autobahn Kudos zu sammeln ;)


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Office 365 wird umbenannt
  2. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  3. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /