Abo
  • IT-Karriere:

Französisches Handy mit Sensortasten vorgestellt

1,3-Megapixel-Kamera und Musik-Player an Bord

Sagem hat ein günstiges Mobiltelefon mit Sensortasten vorgestellt. Die Zifferntasten stehen nicht hervor, sondern schließen plan mit der Gehäuseoberfläche ab. Das soll dem Gerät einen edlen Eindruck geben.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sagem my500x
Sagem my500x
Das 1,8 Zoll große Display schafft eine Auflösung von 128 x 160 Pixeln bei bis zu 65.536 Farben. Es kann als Sucher für die 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fach-Digitalzoom verwendet werden. Videos können in den Formaten 3GP und MPEG4 abgespielt werden. Als weiteres Multimedia-Element hat Sagem einen Musik-Player integriert, der MP3- und AAC-Dateien wiedergibt. Mit OMA-DRM-geschützten Liedern kommt das Handy ebenfalls zurecht.

Stellenmarkt
  1. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)
  2. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München

Sagem my500x
Sagem my500x
Zum Surfen steht ein WAP-2.0-Browser bereit und das Handy verfügt über Java MIDP 2.0. PIM-Daten aus Kalender und Adressbuch lassen sich per SyncML abgleichen, als Schnittstelle stehen USB 1.1 und Bluetooth zur Verfügung. Der interne Speicher von 10 MByte kann über eine Micro-SD-Card auf bis zu 2 GByte erweitert werden.

Das 90 Gramm leichte und 106,9 x 46,3 x 10,9 mm kleine Handy funkt auf den drei GSM-Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz, bietet GPRS der Klasse 10 und EDGE. Der Akku im my511x soll bescheidene 3 Stunden durchhalten, die Laufzeit für den Musik-Player gibt der französische Handyhersteller mit 4,5 Stunden an. Im Bereitschafsmodus hält der Akku laut Datenblatt rund 9 Tage.

Sagem will das my511x ohne Vertrag für 159,- Euro auf den Markt bringen. Ab wann es im Handel erhältlich sein soll, haben die Franzosen jedoch verschwiegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ThadMiller 27. Sep 2007

Nur weil die Tastatur flach ist, sind's noch lange keine Sensortasten. gruß Thad

Hingucker 27. Sep 2007

Sieht irgendwie so aus, wie manche S-Bahn-Scheiben, das Display auf dem fotografierten...

seppo 27. Sep 2007

Was ist denn das für eine Firme, die ihren Mitarbeitern Clios als Dienstwagen gibt?

db 27. Sep 2007

das OLED Display ist ja ganz nett, aber bei Sonnenlicht kannst nichts mehr ablesen...

Fritz Arschloch 27. Sep 2007

http://www.mundmische.de/entry/show/246-Stulle


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

      •  /