Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Robbie Bach über Xbox 360, Halo 3 und Zune

Xbox 360 Halo 3 Edition
Xbox 360 Halo 3 Edition
Golem.de: So mancher Kunde wartet vermutlich auf die Xbox 360 mit 65-Nanometer-Chips. In Foren machen sich die Leute mitunter lustig über die Ausfallquote, andere sehen das nicht als Problem.

Anzeige

Robbie Bach: Die Leute sollten wirklich wissen, dass das Produkt, das es heute zu kaufen gibt, ein sehr gutes Produkt ist. Wir haben Änderungen vorgenommen. Wir haben zusammen mit den Händlern die Lagerbestände bereinigt. Unser Umsatz entwickelt sich so schnell, dass sich die Lager von selbst umschlagen.
Aus unserer Sicht kann man die Xbox 360 heute wirklich getrost kaufen. Wenn aus irgendeinem Grund ein Problem auftaucht, wissen die Kunden, dass Microsoft in jedem Fall hinter ihnen steht.
Dieser psychologische Ansatz trägt Früchte. Natürlich war ich angenehm überrascht, als die Stückzahlen nach der Ankündigung unseres Schutzprogrammes ganz schön angestiegen sind.

Golem.de: Für die Leute ist es wichtig zu wissen, dass ein Hersteller für seine Fehler geradesteht.

Robbie Bach: Wir haben eine schmerzvolle, d.h. kostspielige Erfahrung gemacht. Aber es war das Richtige für die Kunden. Und wir bekommen auch die Rückmeldung, dass dieser Schritt richtig war.

Golem.de: Die PlayStation 2 verkauft sich weiterhin sehr gut in Deutschland und in Japan herrscht Überraschung über den großen Erfolg von SingStar hierzulande. Auch Nintendos Spielekonsole Wii spricht eher die Masse an als die Xbox 360 es bisher vermag. Was wird Microsoft tun, um das zu ändern?

Robbie Bach: Sie dürfen nicht vergessen, dass derzeit eine ganze Reihe von Dingen passiert. Ich werde das im Einzelnen erläutern.
Wir müssen uns in erster Linie darauf konzentrieren und tun es bereits, viel mehr Software anzubieten. Das ist der wichtigste Aspekt, der bestimmt, wer die Konsole kauft. Wenn man sich die Xbox 360 anschaut, in dieser Feriensaison: Sie bietet eine unheimlich große Plattform. Wir haben eine Unmenge an Konsolenspielen. Es gibt ein neues Spiel von Microsoft unter dem Namen "Scene It?" mit einem 4-Tasten-Controller, das ganz einfach zu spielen ist.
Es ist ein lustiges, kleines Spiel. Unterhaltsam - ein tolles Spiel.
Dann haben wir unsere Arcade-Produkte auf Live, die einfach zu bedienen sind. Der Download ist ein Kinderspiel. Die Spiele sind schnell und machen viel Spaß.
"Guitar Hero" war ein Riesenerfolg auf der Xbox 360. Bei meiner Familie ist das Spiel bei weitem die Nummer 1. Ich habe einen Sohn und zwei Töchter. Alle drei spielen es. Das ist die große Veränderung.
Man wird erstens sehen, dass wir das Angebot weiter ausbauen. Der zweite Punkt, der sich hier auswirkt, ist der Preis.
Vergessen Sie nicht, dass sich Nintendo gegen leistungsstarke Hardware entschieden hat. Der Einstiegspreis ist viel niedriger. Und Nintendo verkauft an eine Kundenzielgruppe, die wir nach und nach auch erreichen, wenn nämlich unsere Preise gesunken sind. An diesem Punkt sind wir noch nicht. Daher verkaufen wir heute an Kunden, denen es mehr darauf ankommt, welchen Gegenwert sie für ihr Geld bekommen. Mit der Zeit wird sich das ändern.

Die PS2 verkauft sich, weil man sie schon für 100,- Euro bekommt. Das ist aber ein anderer Kunde. Das ist eine ganz andere Art von Kunde. Welches Spiel kauft dieser Kunde? Ich denke, er kauft logischerweise SingStar. Man könnte fast annehmen, dass die meisten PS2 wegen SingStar gekauft werden. Die Leute kaufen, weil sie die PS2 wollen. Sie kaufen sie wegen SingStar. Die PS2 kostet gerade mal 99 Dollar. Deshalb wird sie gekauft.

Diese Kunden werden wir später in unserem Produktlebenszyklus erreichen. Es gibt unterschiedliche Konsolen für unterschiedliche Zielgruppen. Die Herausforderung für Nintendo ist: Was ist nach zwei, drei oder vier Jahren? Was passiert, wenn sich der Hype um den Controller gelegt hat, wenn die Leute anfangen, mehr auf Spielgenuss zu achten, wenn sie nach Möglichkeiten suchen, Spiele online zu spielen. Wenn die Leute all das machen? Meiner Meinung nach läuft das Geschäft für Nintendo gut, aber nur in einem bestimmten Marktsegment.

Was passiert bei der Xbox [360]? Wir werden unser Content-Portfolio ausbauen und mehr Gemeinsames mit der Wii haben. Die Preise werden sich, wie das immer der Fall ist, mit der Zeit nach unten bewegen. Wir können so neue Kunden erreichen. Unser Vorteil besteht in den Video-Downloads. Es ist möglich, Fotos zu zeigen, die Box an den PC anzuschließen, Spiele online zu spielen und Spielgenuss in HD zu erleben. Die Zielgruppe ist eine andere als bei Nintendo. Es wird zwar Überschneidungen geben, aber meiner Meinung nach wird die Weiterentwicklung anders aussehen. [...]

Bei Nintendo fiel die Entscheidung, etwas ganz Bestimmtes zu tun, und sie haben es gut gemacht. Gute Arbeit. Ich selbst würde das, was wir tun und getan haben, nicht ändern, denn letztendlich ist unser Markt viel größer.

 Interview: Robbie Bach über Xbox 360, Halo 3 und ZuneInterview: Robbie Bach über Xbox 360, Halo 3 und Zune 

eye home zur Startseite
Kein Fanboy 30. Sep 2007

Also auf mich macht Robbie einen netten Eindruck, leider sieht man auf den Fotos seinen...

Erlärbär 30. Sep 2007

Nein, die Sache ist ganz einfach. DIe Festplatten werden von Microsoft mit einem sehr...

Mono Pol 29. Sep 2007

"Kein Verbraucher sollte sich darüber Gedanken machen müssen. " Ja, genau das ist das...

Kimbo Slice 29. Sep 2007

Dein Kommentar unterstreicht auch nicht gerade deine intelligente Seite... Falls Du eine...

Warmduscher 28. Sep 2007

Schmieriger und flutschiger gehts wohl nicht? Das ist ja noch schlimmer als bei unseren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf bei Kiel
  2. flexis AG, Stuttgart
  3. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  4. abas Software AG, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 1,49€
  3. (-40%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  2. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  3. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  4. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  5. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  6. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  7. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  8. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  9. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  10. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Meine Frau darf Widerworte haben

    XYGuy | 15:22

  2. Re: Höttges stellt eine offensichtliche Tatsache...

    RipClaw | 15:20

  3. Re: Die Chinesen bauen also eine...

    Gamma Ray Burst | 15:18

  4. Re: Unix?

    DeathMD | 15:18

  5. Re: Und das jetzt noch bitte kleiner

    demon driver | 15:18


  1. 15:30

  2. 15:02

  3. 14:24

  4. 13:28

  5. 13:21

  6. 13:01

  7. 12:34

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel