Abo
  • Services:

E-Plus: 10 Cent pro SMS und Gesprächsminute

Zehnsation nun mit einem Preis für Gespräche und SMS

E-Plus senkt im Rahmen des Tarifs Zehnsation den Preis für SMS auf 10 Cent. Das Angebot gilt ab dem 1. Oktober 2007 für Neukunden. Der Minutenpreis von 10 Cent für mobile Gespräche gilt dann auch für jede verschickte SMS in alle Mobilfunknetze.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Tarif Zehnsation kostet in der neuen Variante eine Grundgebühr von 10,- Euro pro Monat, bisher galt ein Mindestumsatz von 10,- Euro. Jede Gesprächsminute in deutsche Netze kostet 10 Cent, andere Mobilfunknetze eingeschlossen. Bei Neukunden gilt ab 1. Oktober 2007 auch für SMS ein Preis von 10 Cent, bislang berechnet E-Plus hier 20 Cent.

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen-Eibensbach

Mit der Option Family & Partner kann zudem mit bis zu fünf weiteren Kunden, die sich eine Kundennummer und Rechnung teilen, kostenfrei untereinander telefoniert werden. Bei einem Online-Vertragsabschluss gibt es zudem 50 kostenlose SMS pro Monat.

Allerdings handelt es sich bei den Zehnsations-Tarifen um SIM-only-Angebote. Kunden, die ein subventioniertes Endgerät wünschen, können bei einer Zuzahlung zwischen 5,- und 10,- Euro pro Monat ein Handy aus dem Angebot der E-Plus-Shops erwerben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

tester54 27. Sep 2007

GG 10,-, die spinnen wohl. Fonic hat die selen Preise ganz ohne GG

tutuu 26. Sep 2007

Auch "Post-Paid", Telefonieren auf Rechnung/Bankeinzug ohne Aufladen, Mindestumsatz und...

Mark 26. Sep 2007

nun ja, er muss halt 100 SMS / Monat schreiben, bzw. 150 SMS bei Online Abschluss. Nicht...

Pirke 26. Sep 2007

Du darfst ja vielleicht wechseln, zahlst dann 10 Euro Grundgebühr statt des...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /