Abo
  • Services:

Astaro Security Gateway 7 mit neuem Spam-Schutz

Leistungsschub durch ersetzte Spam-Engine

Astaro hat sein Security Gateway 7 aktualisiert und dabei eine neue Spam-Engine eingebaut, die bessere Ergebnisse bei gleichzeitig niedrigerer CPU-Last liefern soll. Das Linux-System Astaro Security Gateway 7 wurde Anfang 2007 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Als das Security Gateway 7 veröffentlicht wurde, war noch SpamAssassin dafür zuständig, unerwünschte Werbe-E-Mails auszufiltern. In der nun verfügbaren Version 7.009 hingegen hat Astaro SpamAssassin durch eine neue, nicht näher genannte Spam-Engine ersetzt, die mit der "Recurrent Pattern Detection"-Technik arbeitet. Der Spam-Filter muss dabei nicht mehr jede einzelne Nachricht untersuchen, sondern erstellt elektronische Fingerabdrücke der eingehenden E-Mails, um sie unabhängig von Format und Sprache anhand einer Datenbank auszusortieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Da nicht mehr jede E-Mail überprüft wird, soll diese Änderung auch eine Leistungssteigerung zur Folge haben. Darüber hinaus verspricht der Anbieter, dass Spam-Arten wie PDF- und Image-Spam, bei denen die Werbebotschaften in entsprechenden Dateien untergebracht sind, um den Spam-Filter zu unterwandern, zuverlässig erkannt werden.

Die neue Version des Security Gateways soll zudem eine flexiblere Konfiguration der Whitelist des HTTP-Proxys mit regulären Ausdrücken bieten und entfernt Benutzer-Zertifikate automatisch, sobald Zugänge gelöscht werden.

Kunden sollen die Version 7.009 ab sofort unter astaro.com herunterladen können. Das Security Gateway 7 wird über Astaros Partnernetzwerk vertrieben, die Preise beginnen bei 345,- Euro. Für den privaten Gebrauch ist das Security Gateway kostenlos, aber auf zehn IP-Adressen und 1.000 parallele Verbindungen beschränkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 4,44€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-60%) 7,99€

föhn 26. Sep 2007

kann ich absolut nachvollziehen, da wir das gleiche problem hatten. tipp: ab 7.006 gehts...

x395945 26. Sep 2007

SA ist ein Ressourcen Monster. Langsam wie kein anderes Anti-Spam Tool und Memory und CPU...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /