Abo
  • Services:

REAL SQL Server 2007 als kostenlose Entwicklerversion

Datenbanksystem auch als Universal Binary für MacOS X

Der speziell für die Arbeit mit der Entwicklungsumgebung REALbasic konzipierte REAL SQL Server ist nun in der Version 2007 verfügbar. Die für Linux, MacOS X und Windows verfügbare Software bietet in der neuen Version unter anderem eine Verschlüsselungsoption und ist in einer kostenlosen Entwicklerversion verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

REAL Software bietet mit dem REAL SQL Server einen Datenbankserver an, der extra für die Verwendung mit der eigenen IDE REALbasic entwickelt wurde. Die Version 2007 erlaubt die AES256-Verschlüsselung der Datenbankdatei. Außerdem unterstützt die Software nun C-, ODBC- und PHP-Clients, so dass auch andere Datenbankwerkzeuge auf den SQL Server zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Der SQL Server 2007 soll darüber hinaus auf Systemen mit Multi-Core-Prozessoren besser skalieren, um so auch bei großen Datenbanken möglichst effizient zu arbeiten. Das Produkt basiert im Kern auf SQLite.

Verfügbar ist der Datenbankserver für Linux, Windows und MacOS X, wobei es für Letzteres erstmals ein Universal Binary gibt. Eine kostenlose Entwicklerversion steht zum Download bereit, der Kauf einer Lizenz wird nötig, sobald eine damit entwickelte Anwendung beim Endnutzer installiert wird. Eine einzelne Server-Lizenz kostet 476,- Euro, für 8.330,- Euro gibt es eine auf zwölf Monate beschränkte Lizenz, die in der Installationsanzahl nicht eingeschränkt ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

player 26. Sep 2007

Nein, der arbeitet leider nicht sauber mit dem REALtek HD Audio zusammen :-(


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /