Abo
  • IT-Karriere:

Epson-Multifunktionsgerät mit Einzelpatronen und Faxmodul

Stylus DX9400F mit Dokumenteneinzug und hoher Druckgeschwindigkeit

Epson stellt mit dem Stylus DX9400F den Nachfolger des Multifunktionsgeräts Stylus DX7000F vor. Das Gerät verfügt über einen automatischem Dokumenteneinzug und kann scannen, kopieren, drucken und faxen. Das Druckwerk soll bis zu 32 Seiten/Minute ausgeben können und 26 Sekunden für ein 10 x 15 cm großes Foto benötigen. Die Auflösung liegt bei hochgerechnet bis zu 5.760 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Epson Stylus DX9400F
Epson Stylus DX9400F
Der Epson Stylus DX9400F kann Faxe mit 33,6 Kbps versenden. Eine Fax-Kurzwahl mit bis zu 60 Namen und Nummern steht als Adressbuch zur Verfügung. Für weniger Arbeit sorgt ein automatischer Dokumenteneinzug für bis zu 30 Blatt. Das Gerät ist für die Druck-, Kopier- und Fax-Arbeiten rechnerunabhängig benutzbar.

Stellenmarkt
  1. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Im Lieferumfang des Multifunktionsgerätes befindet sich die Windows- Texterkennungssoftware ABBYY FineReader. Zum Bedienen und der Fotoauswahl wurde ein 6,3-Zoll-Display eingebaut. Das Gerät kann von Speicherkarten direkt drucken und lässt auch via Pict-Bridge den Druck von Kameras aus zu. Optional gibt es für das Gerät einen WLAN-Adapter, ansonsten findet es per USB Anschluss an den Rechner.

Epson Stylus DX9400F
Epson Stylus DX9400F
Der Epson Stylus DX9400F verwendet separate Tintenpatronen. Pro Stück kosten sie 10,- Euro. Großvolumige Schwarz-Tintenpatronen im Doppelpack sind für 25,99 Euro erhältlich. Ein Schwarztank soll für ca. 385 Seiten Reichweite gemäß ISO/IEC 24711/24712 ausreichen.

Für den Fotodruck besitzt das Gerät eine automatische Bildkorrektur und passt beispielsweise die Farben an. Eine Motiverkennung soll nach Porträts, Landschafts- oder Architekturaufnahmen unterscheiden können und die Farben danach anpassen. Die Funktion lässt sich auch deaktivieren. Auch beim Fotoscan wurde eine Automatikfunktion eingesetzt, um verblasste Farben aufzufrischen, aber auch Staub und Kratzer nachträglich herauszurechnen.

Der Epson DX9400F soll ab November 2007 für 180,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,95€
  2. 41,95€
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate 45,99€)
  4. ab 59,98€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

mucahit 11. Dez 2007

kan ich auch mit raten kaufen Danke mucahit

LANMussHer 26. Sep 2007

Den braucht man meines Erachtens weit häufiger als WLAN. Insbesondere bei einem MuFu, bei...

Pago 26. Sep 2007

Nun scheint Epson wohl direkt die Produktlinie von HP anzugreifen. Zumindest wäre dieses...

testusernumberone 26. Sep 2007

Wohl eher 6,3 cm ;-)


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /