Abo
  • Services:
Anzeige

Anti-Open-Access-Strategie von US-Verlagen enthüllt

Sechsmonatige Kampagne für 300.000 bis 500.000 US-Dollar

Die Zeitschrift New Scientist hat ein zweiseitiges Strategiepapier des vom US-amerikanischen Verlegerverband AAP angeheuerten PR-Beraters Eric Dezenhall veröffentlicht. In dem Papier werden Ziele und Maßnahmen einer Kampagne gegen Open Access genannt.

Konfrontiert mit zunehmenden Forderungen nach offenem Zugang zu mit Steuermitteln finanzierten, wissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln (Open Access) hatte der US-Verlegerverband Anfang des Jahres den PR-Berater Eric Dezenhall beauftragt. Dezenhall soll den Verlagen dabei helfen, ihr lukratives Geschäftsmodell des hochpreisigen Verkaufs steuerfinanzierte Forschungsergebnisse abzusichern.

Anzeige

Ende August 2007 hatte AAP dann die "Partnership for Research Integrity in Science & Medicine" (PRISM) gegründet. Über die Homepage von PRISM machen die AAP-Verlage Stimmung gegen Open Access, was unter Wissenschaftlern und Universitätsbiliotheken zu Protesten geführt hat.

Nun hat die Zeitschrift New Scientist ein zweiseitiges Strategiepapier von Dezenhall veröffentlicht, in dem die Ziele und Maßnahmen einer Kampagne gegen Open Access ausgeführt werden. "Die Koalition sieht sich mit der entmutigenden Aufgabe konfrontiert", heißt es in dem Papier, "Unterstützung für...einen weiterhin kostenpflichtigen Zugang zu wissenschaftlichen Zeitschriften zu gewinnen." Das sei besonders schwierig, weil der "Gegner" die "bessere Botschaft" hätte: "Freie Informationen."

Um das Ziel trotzdem zu erreichen, sollten die Verlage laut Dezenhall "die mit Open Access verbundenen Risiken" betonen und die staatliche Unterstützung für Open Access mit "Zensur gleichsetzen" und als "Gefahr für freie Unternehmen" darstellen. Schließlich empfiehlt der PR-Spezialist, in führenden Medien "Meinungsartikel zu platzieren" und "Anzeigen zur Kommunikation der Schlüsselargumente zu schalten". Die Kosten für eine sechsmonatige Kampagne veranschlagt Dezenhall auf 300.000 bis 500.000 US-Dollar. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Nameless 01. Dez 2007

Der PR-Berater Eric Dezenhall macht für Geld auch alles! Er ist eine skrupellose...

jooa 26. Sep 2007

die argumentation wird wohl darauf hinuslaufen das es eine art bevormundung ist was man...

Knux 25. Sep 2007

Wie die Überschrift schon sagt: Dies ist eine Anti-Open-Access-Strategie. Den Verlagen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: "Versemmelt"

    Jesper | 07:18

  2. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  3. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  4. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    countzero | 05:49


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel