Abo
  • Services:

Google Moon: Hochauflösende Fotos vom Mond

Infos und Astronautenfotos zu Apollo-Missionen

Google Moon hat von der NASA neue Dokumente rund um die Apollo-Flüge spendiert bekommen. Über hochauflösende Fotos und tagebuchähnliche Einträge der Apollo-Astronauten können sich Forscher sowie Hobbyastronomen ein genaueres Bild von der Erkundung des Mondes machen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Google Moon
Google Moon
Die Fotos lassen sich wie bei Google Earth verschieben, der Nutzer kann hineinzoomen und erhält damit eine detaillierte Ansicht der Oberflächenstruktur des Mondes. Dabei hält Google Moon sowohl topographische als auch geologische Ansichten bereit. Zusätzlich hat die NASA an verschiedenen Stellen Pins gesetzt, die neben Infos zu den Apolloflügen, der Landestelle auf dem Mond sowie dem Datum des Fluges auch tagebuchähnliche Elemente enthalten.

Stellenmarkt
  1. FC Basel 1893 AG, Basel (Schweiz)
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Google Moon
Google Moon
Bei der Apollo-14-Mission beispielsweise wird beschreiben, wie die Astronauten einen Sonnenwind-Kollektor aufstellen und was sich die Forscher von den Messungen versprechen. Als Quelle für sämtliche Apollo-Infos greift Google Moon auf das Lunar Surface Journal zu.

Die Karten, Bilder und Geschichten rund um die Apollo-Missionen hat Google zusammen mit dem Planetary Content Team des NASA Ames Research Center entwickelt. Wie der Standard berichtet, will die amerikanische Raumfahrtbehörde aus Google Moon eine nützliche Plattform ähnlich wie Google Maps machen, die eines Tages vielleicht sogar zur Planung von Mond-Missionen dienen soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

COSMO1983 28. Jul 2009

Also was hier leider nicht besprochen wurde ist, das es noch einen ganz anderen Grund...

COSMO1983 28. Jul 2009

Also was hier leider nicht besprochen wurde ist, das es noch einen ganz anderen Grund...

jumbo jet 11. Jun 2008

Mit unsere Technologie werden wir erst in 50 oder mehr Jahre erst WIRCKLICH dort sein...

Cespenar 25. Sep 2007

Ich denke im Bereich umweltfreundliche Energiepolitik wäre es fahrlässig nicht in...

Kakashi 25. Sep 2007

Ja, wieder mal jemand der schneller war Geld zu machen, als andere ;) Kleiner Auszug aus...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /