Handy-Werbe-Anbieter YOC übernimmt Sevenval

Vorstände der Sevenval AG beteiligen sich per Aktienpaket an YOC

Die Berliner YOC AG, Anbieter von mobilen Marketing-Kampagnen und Vermarkter mobiler Internetportale, übernimmt die Sevenval AG aus Köln. Das Kölner Unternehmen bringt interessante Kunden in die Ehe.

Artikel veröffentlicht am , yg

YOC verfügt nach eigenen Angaben über die größte zu vermarktende mobile Werbefläche in Deutschland und kennt sich mit mobilen Werbemethoden aus. Ihre Applikationen sollen Zielgruppen erreichen, die per TV oder PC nicht oder nur schwer zu erreichen sind.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d)
    medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. (Junior) IT Professional Release und Test Management (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Die Vorstände der Sevenval AG, Jan Webering und Roderich Pilars de Pilar, haben sich verpflichtet, für rund 5 Prozent des vereinbarten Kaufpreises Aktien der YOC AG zu erwerben und sie mindestens 18 Monate lang zu halten. Über weitere Details des Kaufvertrages wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Kölner Unternehmen mit 40 Mitarbeitern bedient bereits Medienhäuser, Verlage und Onlineunternehmen wie die FAZ, Die Welt, Financial Times Deutschland, Gruner+Jahr, Postbank, XING, Hotel Reservation Services (HRS), Vodafone, comdirect oder die Deutsche Börse und bereitet deren Webseiten für Mobiltelefone auf. Mit der Transaktion werden die Kundenportfolios beider Unternehmen zusammengeführt, Überschneidungen soll es keine geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /