Abo
  • Services:

Handy-Werbe-Anbieter YOC übernimmt Sevenval

Vorstände der Sevenval AG beteiligen sich per Aktienpaket an YOC

Die Berliner YOC AG, Anbieter von mobilen Marketing-Kampagnen und Vermarkter mobiler Internetportale, übernimmt die Sevenval AG aus Köln. Das Kölner Unternehmen bringt interessante Kunden in die Ehe.

Artikel veröffentlicht am , yg

YOC verfügt nach eigenen Angaben über die größte zu vermarktende mobile Werbefläche in Deutschland und kennt sich mit mobilen Werbemethoden aus. Ihre Applikationen sollen Zielgruppen erreichen, die per TV oder PC nicht oder nur schwer zu erreichen sind.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Trinomica GmbH, Darmstadt

Die Vorstände der Sevenval AG, Jan Webering und Roderich Pilars de Pilar, haben sich verpflichtet, für rund 5 Prozent des vereinbarten Kaufpreises Aktien der YOC AG zu erwerben und sie mindestens 18 Monate lang zu halten. Über weitere Details des Kaufvertrages wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Kölner Unternehmen mit 40 Mitarbeitern bedient bereits Medienhäuser, Verlage und Onlineunternehmen wie die FAZ, Die Welt, Financial Times Deutschland, Gruner+Jahr, Postbank, XING, Hotel Reservation Services (HRS), Vodafone, comdirect oder die Deutsche Börse und bereitet deren Webseiten für Mobiltelefone auf. Mit der Transaktion werden die Kundenportfolios beider Unternehmen zusammengeführt, Überschneidungen soll es keine geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 92,99€
  2. ab 225€
  3. 18,99€ (exklusiv für Prime-Mitglieder)

Rabazz 25. Sep 2007

wen interessiert der Sch.... denn ? Ich meine natürlich nicht den Artikel, sondern den...

Nyx 25. Sep 2007

bis jetzt ist es zwar nicht viel, aber übers Jahr waren es locker 3 SMS mit Werbung von...

ME45 25. Sep 2007

Werbung? Wo?


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    •  /