Apple: iPhone-Hacks sind gefährlich

Firmware-Updates können iPhones unbrauchbar machen

In einer kurzen Pressenotiz spricht Apple eine Warnung an alle iPhone-Besitzer aus, die ihre Apple-Handys vom SIM-Lock befreit haben. Mittels Software-Hacks wird dazu die Firmware des iPhones so verändert, dass das Gerät mit SIM-Karten beliebiger Netzbetreiber arbeiten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple weist in einer kurzen Pressenotiz, die ungewöhnlicherweise nicht auf den üblichen Presseseiten von www.apple.com veröffentlicht wurde, darauf hin, dass im Laufe der Woche ein Firmware-Update für das iPhone erscheinen wird. Dann wird man mit dem iPhone auch beim Online-Musik-Shop iTunes einkaufen können, was bislang nicht möglich war.

Stellenmarkt
  1. Vice President* (f/m/d) Alfabet Product Management, R&D & Product Marketing
    Software AG, verschiedene Standorte
  2. IT-Koordinator II Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
Detailsuche

Durch das Firmware-Upgrade kann es nach Apple-Angaben passieren, dass gehackte iPhones nicht mehr funktionieren. Apple erklärt ausdrücklich, dass ein iPhone durch einen Hack alle Garantieansprüche verliere. Apple betont in diesem Zusammenhang, dass diese Hacks von Apple nicht autorisiert sind und dass die Einspielung nicht autorisierter Software die Firmware des Geräts durcheinander bringen kann.

Als Reaktion darauf wurde bereits ein Weg beschrieben, wie sich der Lieferzustand des iPhones wieder herstellen lassen soll, nachdem es gehackt und der SIM-Lock entfernt wurde. Dann ist der SIM-Lock natürlich wieder aktiv und Firmware-Upgrades sollten sich ohne Schwierigkeiten einspielen lassen. Da bisher keine solchen Firmware-Upgrades veröffentlicht wurden, ist nicht ganz gewiss, ob der beschriebene Weg tatsächlich zum Erfolg führt.

Alternativ kann ein Besitzer eines gehackten iPhones das Problem umgehen, indem er neue Firmware-Versionen nicht einspielt. Damit verzichtet er aber auf die ein oder andere Neuigkeit, die ein solches Firmware-Upgrade bringen kann. Apple-Boss Steve Jobs hatte kürzlich in Berlin angekündigt, dass der Konzern kontinuierlich Software-Updates für das iPhone veröffentlichen wolle, um den Funktionsumfang Schritt für Schritt zu erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Prestige 27. Apr 2008

ACAB 28. Dez 2007

Hi Will mir auch so ein ding zulegen aber frag mich wie hast du es gehackt? welches...

macmanred 26. Sep 2007

Also ich habe ein iPhone und kann sagen, das ich noch nie ein Handy hatte das so schnell...

dasich 26. Sep 2007

Nicht wenn Leute das Ding direkt aus den USA Bestellt haben. Der Preis liegt im Rahmen...

ThadMiller 25. Sep 2007

Richtig, wahrscheinlich nur in kleinen Stückzahlen. Als SIM Lock konnte man das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LaTeX
Schreibst du noch oder setzt du schon?

LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
    Von Friedhelm Greis

  2. Orange Pi 4 LTS: Raspberry-Pi-Alternative verwendet 4 GByte RAM und eMMC
    Orange Pi 4 LTS
    Raspberry-Pi-Alternative verwendet 4 GByte RAM und eMMC

    Der Bastelrechner Orange Pi 4 LTS hat Flash-Speicher fürs OS bereits vorinstalliert. Angetrieben wird er von einem Rockchip RK3388.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • Hisense-Fernseher zu Bestpreisen • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /