Abo
  • Services:

Neues zu Office 2008 für MacOS X

Drei Varianten des Office-Pakets geplant

Anlässlich der Apple Expo in Paris hat Microsoft neue Details zum kommenden Office-Paket aus Redmond für die Mac-Plattform veröffentlicht. So steht nun fest, dass drei Ausbaustufen von Office 2008 geplant sind. Während das Büropaket in den USA wie angekündigt verspätet im Januar 2008 auf den Markt kommt, müssen sich die übrigen Anwender noch länger in Geduld üben.

Artikel veröffentlicht am ,

Office 2008 für Mac wird - wie schon lange bekannt - das Dateiformat von Office 2007 unterstützen und kommt als Universal Binary daher. Mit einer überarbeiteten Bedienung soll die Steuerung der Office-Software einfacher von der Hand gehen und das Outlook-Äquivalent Entourage bietet eine verbesserte Anbindung an Microsofts Exchange Server sowie eine neue Tagesansicht. Excel erhält neue Vorlagen, Word bekommt eine neue Layout-Ansicht, während PowerPoint SmartArt-Grafiken unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. DRÄXLMAIER Group, Sachsenheim

Gegenüber CNet.com hat Microsoft jegliche Hoffnungen zerstreut, dass es eine öffentliche Beta-Version von Office 2008 für Mac geben wird.

Das Basispaket von Office 2008 umfasst Word, Excel, PowerPoint und die Outlook-Variante Entourage in jeweils aktuellen Versionen sowie Automatisierungs- und Exchange-Server-Funktionen. Als neues Top-Produkt gibt es "Office 2008 für Mac Special Media Edition", das zusätzlich mit Microsofts Expression Media für Mac daherkommt, um Bilder damit zu verwalten. Für den kleinen Geldbeutel gibt es Office 2008 als Home und Student Edition, das mit drei Lizenzen ausgeliefert wird, aber auf Automatisierungs- und Exchange-Server-Funktionen verzichtet.

Bislang hat Microsoft nur Preise und einen genauen Erscheinungstermin für den US-Markt genannt. Dort soll das Office-Paket am 15. Januar 2008 in den Regalen stehen, womit sich die angekündigte Verzögerung bestätigt. Noch länger muss der Rest des Globus warten, wo das neue Office-Paket erst im Laufe des ersten Quartals 2008 erscheinen wird.

In den USA kostet Office 2008 für Mac 400,- US-Dollar, der Upgrade-Preis liegt bei 240,- US-Dollar. Office 2008 für Mac Special Media Edition gibt es für 500,- US-Dollar als Vollversion und für 300,- US-Dollar als Upgrade. Für 150,- US-Dollar gibt es Office 2008 für Mac Home und Student Edition.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. ab 349€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

rdigel 24. Nov 2007

Das klingt ruhig und ausgeglichen, aber eigentlich ist es Geblubber. Was für Funktionen...

Neugierig 25. Sep 2007

Was für Funktionen sollen denn da fehlen? OO hat mehr Funktionen in Calc, als Excel...

<<< 25. Sep 2007

aha, kaufen^^


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /