Abo
  • Services:

Teles macht SkyDSL dicht (Update)

DSL-Ausbau machte dem Satelliten-Internet zu schaffen

Teles' Vorstandschef Sigram Schindler hatte bereits angekündigt, dass das Unternehmen die Rentabilität seines Geschäftsbereichs SkyDSL überprüfen will. Nun hat das Unternehmen in einer knappen Ad-hoc-Mitteilung bekannt gemacht, dass der Dienst zum Jahresende 2007 eingestellt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitte September 2007 sagte Schindler dem Berliner Tagesspiegel schon, dass man nicht ewig Verluste machen könne. Allein im abgelaufenen Quartal hatte Teles mit dem Geschäftsbereich SkyDSL - dem Angebot schneller Internetanschlüsse via Satellit - einen Betriebsverlust von 700.000 Euro erwirtschaftet.

Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. MailStore Software GmbH, Viersen

25.000 bis 28.000 Kunden hat Teles für SkyDSL gewonnen - weit weniger als erwartet. Ein Grund für die schwache Nachfrage sei die DSL-Technik, die viel mehr ausgebaut wurde, als das Unternehmen Ende der 90er-Jahre erwartete. "Wir haben investiert und verloren. 10 bis 15 Millionen Euro sind weg", so Schindler gegenüber dem Blatt.

Über den Satelliten erfolgen nur Downloads, der Rückkanal wird über eine normale Telefonleitung abgewickelt, die in jedem Fall notwendig ist. Bereits im vergangenen Jahr habe es Überlegungen gegeben, SkyDSL einzustellen.

Die Teles AG versucht zudem, ein Patent für den Internetzugang via Satellit durchzusetzen und lieferte sich juristische Auseinandersetzung wegen möglicher Patentverletzung mit der Deutschen Telekom/SES Astranet, Tellique und Plenexis. Zu dem Verfahren hat Teles sogar eine tabellarische Übersicht in zeitlicher Reihenfolge angelegt.

Nachtrag vom 28. November 2007:
Wie die Teles-Tochter Sky-DSL gegenüber Golem.de erklärte, steht noch nicht fest, dass der SkyDSL-Dienst zum Jahresende eingestellt wird. Teles habe sich zwar vom Geschäftsfeld SkyDSL getrennt und gibt dieses Ende 2007 ab. Sky-DSL versuche aber derzeit, den Dienst auch über den 31. Dezember 2007 hinaus aufrecht zu erhalten. Nähere Informationen dazu liegen derzeit allerdings nicht vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Rainer Kratzer 01. Okt 2007

Da wirds wohl höchste Zeit! Die Software war nicht ausgereift und ist bei uns dauernd...

Horst Lämmer 28. Sep 2007

Und Support per Telefon auch nur für DM 3,60 die Minute am Telefon. In google am besten...

telespiegel.de 27. Sep 2007

An alle "nicht DSL Kunden", Ab 01. Oktober 07 werden wir einen neuen Provider von...

Iris Faber 27. Sep 2007

__________________________________________________________ Hi, hast du noch nähere Info...

wowbagger 26. Sep 2007

Habe heute erfahren: skyDSL geht weiter ... eben ohne Teles..


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /