Lantronix UBox 2100 macht USB-Geräte netzwerkfähig

Isochroner Übertragungsmodus für Audio- und Videoanwendungen

Lantronix hat mit der UBox 2100 ein Gerät vorgestellt, das es ermöglichen soll, angeschlossene USB-2.0-Geräte im Internet per TCP/IP verfügbar zu machen. Dabei soll die volle USB-2.0-Geschwindigkeit ausgenutzt werden können, verspricht der Hersteller. Die Geräte sollen dann von einzelnen oder mehreren Nutzern verwendet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben einer Variante mit zwei USB-Anschlüssen steht auch ein größeres Gerät mit fünf Anschlüssen zur Verfügung. So sollen sich Webcams, USB-Lautsprecher, Speichersysteme, Karten- und Barcode-Leser, Drucker und Scanner und sogar PDAs nutzen lassen.

Lantronix UBox 2100
Lantronix UBox 2100
Stellenmarkt
  1. Webdesigner / Grafiker (m/w/d)
    Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
  2. Backend Entwickler - Webshop Plattformen (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim / Landau in der Pfalz
Detailsuche

Die UBox von Lantronix bietet einen echten USB-Host-Controller im Netzwerk und kann bei besonders datenintensiven Anwendungen, bei denen keine Verzögerungen auftreten dürfen, auch im isochronen Übertragungsmodus arbeiten, in dem feste Übertragungsraten reserviert werden. Dies ist beispielsweise bei Video- und Audioanwendungen wichtig.

Das Zweiport-Modell der UBox 2100 soll 154,- US-Dollar kosten und noch im September 2007 erhältlich sein. Für das 5-Port-Modell wurden keine Angaben gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hoopa 25. Sep 2007

Also auf dem Bild erkenn ich nur vier Stück, glaube kaum, dass der andere eine USB-Port...

Peanutsger 25. Sep 2007

Tja, "volle USB2Geschwindigekit" ist eben die wörtliche Übersetzung von Full-speed und...

Peek 25. Sep 2007

Theoretisch nur über verschiedene Boxen mit verschiedenen passwörtern aber ich denke es...

Fab 25. Sep 2007

Nopp, es kann immer nur ein Rechner zurzeit auf ein USB-Gerät zugreifen bzw. umgekehrt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  2. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

  3. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /