Abo
  • Services:

Digital Foto Maker von Magix mit RAW-Import

Automatische Panorama-Funktion und verbessertes FaceID

Die Windows-Bildbearbeitungssoftware Digital Foto Maker von Magix kann in der neu vorgestellten Version das RAW-Format von über 260 Digitalkameras einlesen und verarbeiten. Zu den weiteren Neuerungen zählen eine Panorama-Funktion sowie die Möglichkeit, mit anderen Nutzern über die Software zu kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Magix Digital Foto Maker 2008
Magix Digital Foto Maker 2008
Die Panorama-Funktion fügt bis zu sechs Einzelbilder zu einem großen Foto zusammen, um vor allem bei Landschafts- oder Architekturaufnahmen einen nahtlosen Kameraschwenk zu erhalten. Mit Hilfe der Funktion Screenshare können sich Nutzer über das Internet austauschen und sehen dabei den Bildschirminhalt des Gesprächspartners.

Stellenmarkt
  1. CRM Partners AG, München, Frankfurt am Main
  2. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main

Verbessert wurde das von Fraunhofer entwickelte FaceID, um mit der Gesichtserkennung Bilder von Familien oder Freunden leichter sortieren zu können. Als weitere Neuerung lassen sich mit der Software auch Videos verwalten, wenn diese mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden. So lässt sich eine kombinierte Foto- und Videoshow in das Magix Online Album übertragen, das jetzt im Flash-Design daherkommt.

Magix Digital Foto Maker 2008
Magix Digital Foto Maker 2008
Die überarbeitete Oberfläche soll die Bedienung der Software weiter vereinfachen, wobei neuerdings alle Änderungen an den Bilddaten nichtdestruktiv erfolgen, so dass die Originaldatei in jedem Fall erhalten bleibt. Zudem verspricht der Hersteller, dass die Software insgesamt zügiger zu Werke geht und vor allem Vorschaubilder und große Bilddateien deutlich schneller geladen werden.

Die Windows-Software Magix Digital Foto Maker 2008 soll für 39,99 Euro verfügbar sein. Zum Lieferumfang zählt auch Magix Xtreme Foto Designer 6.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

yellafella 28. Sep 2007

Hi, Lightroom ist definitiv zu teuer, die Funktion des DFm reichen allemal aus. Eins...

Blork 25. Sep 2007

Langsamer Müll.


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /