Abo
  • Services:

Digital Foto Maker von Magix mit RAW-Import

Automatische Panorama-Funktion und verbessertes FaceID

Die Windows-Bildbearbeitungssoftware Digital Foto Maker von Magix kann in der neu vorgestellten Version das RAW-Format von über 260 Digitalkameras einlesen und verarbeiten. Zu den weiteren Neuerungen zählen eine Panorama-Funktion sowie die Möglichkeit, mit anderen Nutzern über die Software zu kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Magix Digital Foto Maker 2008
Magix Digital Foto Maker 2008
Die Panorama-Funktion fügt bis zu sechs Einzelbilder zu einem großen Foto zusammen, um vor allem bei Landschafts- oder Architekturaufnahmen einen nahtlosen Kameraschwenk zu erhalten. Mit Hilfe der Funktion Screenshare können sich Nutzer über das Internet austauschen und sehen dabei den Bildschirminhalt des Gesprächspartners.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Saarlouis, Losheim am See

Verbessert wurde das von Fraunhofer entwickelte FaceID, um mit der Gesichtserkennung Bilder von Familien oder Freunden leichter sortieren zu können. Als weitere Neuerung lassen sich mit der Software auch Videos verwalten, wenn diese mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden. So lässt sich eine kombinierte Foto- und Videoshow in das Magix Online Album übertragen, das jetzt im Flash-Design daherkommt.

Magix Digital Foto Maker 2008
Magix Digital Foto Maker 2008
Die überarbeitete Oberfläche soll die Bedienung der Software weiter vereinfachen, wobei neuerdings alle Änderungen an den Bilddaten nichtdestruktiv erfolgen, so dass die Originaldatei in jedem Fall erhalten bleibt. Zudem verspricht der Hersteller, dass die Software insgesamt zügiger zu Werke geht und vor allem Vorschaubilder und große Bilddateien deutlich schneller geladen werden.

Die Windows-Software Magix Digital Foto Maker 2008 soll für 39,99 Euro verfügbar sein. Zum Lieferumfang zählt auch Magix Xtreme Foto Designer 6.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.018,99€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis ca. 1.205€ inkl. Versand)
  2. 18,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 219,90€

yellafella 28. Sep 2007

Hi, Lightroom ist definitiv zu teuer, die Funktion des DFm reichen allemal aus. Eins...

Blork 25. Sep 2007

Langsamer Müll.


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

      •  /