Abo
  • Services:
Anzeige

eBay-CD-Verkäufer wehrt sich gegen Universal Music

EFF schaltet sich ein

Universal Music will in den USA den Weiterverkauf von Promotionsalben unterbinden lassen. Dazu haben sie einen eBay-Verkäufer wegen gebrauchter Tonträger verklagt. Wegen der möglichen, weitreichenden Konsequenzen hat die Electronic Frontier Foundation (EFF) die Verteidigung des Verkäufers übernommen, berichtet Punkbands.com.

Troy Augusto verkauft unter dem Namen Roast Beast Music Collectables gebrauchte Tonträger über eBay. Seinen Nachschub beschafft er sich in Plattenläden, die ihrerseits Gebrauchtwaren anbieten. Unter den von ihm eingekauften Tonträgern befinden sich regelmäßig auch solche, die mit dem Hinweis "nur für Promotionszwecke" versehen sind.

Anzeige

Solche Tonträger werden regelmäßig von Plattenfirmen an Radiosender und DJs verschickt, um Werbung für ihr Angebot zu machen. Universal Music vertritt nun die Auffassung, dass die so genannten Promo-Kopien auch dann in ihrem Eigentum verbleiben, wenn sie den Radiosendern und DJs zur Verfügung gestellt wurden. Der Weiterverkauf sei deshalb illegal. Dem widerspricht Troy Augusto mit dem Verweis auf die "First Sale Doctrine" (auf Deutsch: Erschöpfungsgrundsatz).

Die "First Sale Doctrine" besagt, dass der ursprüngliche Rechteinhaber den Weiterverkauf von Büchern, CDs, DVDs und so weiter nicht mehr kontrollieren kann, nachdem er sie einmal in den wirtschaftlichen Verkehr gebracht hat. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass der freie Warenverkehr für urheberrechtlich geschützte Werke nicht über Gebühr eingeschränkt wird.

Sollte Universal Music mit ihrer Klage Erfolg haben, könnte das weitreichende Folgen für den Handel mit urheberrechtlich geschützten Produkten haben. Aus diesem Grunde hat sich die Electronic Frontier Foundation (EFF) in den Fall eingeschaltet und die Verteidigung von Troy Augusto übernommen. EFF-Anwalt Fred Lohmann: "Wenn Ihnen Universal mit einem Aufdruck auf CDs Ihre First-Sale-Rechte wegnehmen kann, dann gibt es nichts, was andere Rechteinhaber davon abhalten könnte, dasselbe zu tun."

Von Lohmann erwartet in diesem Fall außerdem, dass andere Industrien schnell nachziehen würden. In einer ersten Reaktion auf die EFF-Position verteidigte sich Universal Music mit dem Argument, dass die First-Sale-Doctrine auf Promo-Kopien keine Anwendung finden würde, weil diese ja nicht verkauft worden wären. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
DemokratieWo? 25. Sep 2007

Genau und dann hast du einen auf M$-Produkten,Bücher und eigentlich uaf allem, auf dem...

DemokratieWo? 25. Sep 2007

ich dachte,die warten, bis die Vorratsdatenspeicherung durch ist und dann wird zur Gro...

lunatic 25. Sep 2007

sowohl als auch. Mit der Annahme der Promo CD stimmst Du auch den Bedingungen der...

yuppie 24. Sep 2007

Hast Recht! Die Beherrschung der deutschen Sprache gehört schon lange nicht mehr zu den...

yuppie 24. Sep 2007

"Universal Music will in den USA den Weiterverkauf von PromotionSalben unterbinden...


Compyblog / 24. Sep 2007

ComPod To Go - 24.09.2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  4. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  2. 66€
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    Ach | 07:47

  2. Re: A8-Chip

    jo-1 | 07:44

  3. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    KnutRider | 07:43

  4. Betroffen und problemlos getauscht

    macx | 07:18

  5. Und Volkswagen...

    theonlyonee | 06:41


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel