Abo
  • Services:

Bessere Diagnose: MP3-Player statt Stethoskop

Töne aufzeichnen, in Frequenzkurven wandeln und mit Datenbank abgleichen

Das Stethoskop ist knapp 200 Jahre alt, doch langsam sollte es in Rente gehen, fordert ein kanadischer Forscher. Beim Abhören beispielsweise von Herz und Lunge erzielten herkömmliche MP3-Player mit integriertem Rekorder nämlich sehr viel deutlichere Töne als das althergebrachte Instrument. Der Arzt legt dazu den Player direkt auf die Brust, dort werden die Herz- bzw. Lungentöne von dem integrierten Mikrofon aufgenommen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der kanadische Arzt und Wissenschaftler Neil Skjodt von der University of Alberta, Edmonton, hat auf einem Kongress der European Resiratory Society (ERS) in Stockholm seine Forschungsergebnisse vorgestellt: Demnach sei es vor allem bei leisem Ein- und Ausatmen leichter, die Töne per MP3-Player zu interpretieren. Zudem habe der Arzt die Möglichkeit, sich die während einer Untersuchung aufgezeichneten Tonfolgen mehrmals anzuhören, an andere Ärzte weiterzureichen oder zu einem späteren Zeitpunkt mit aktuellen Tönen zu vergleichen. Damit ließen sich auch aus den Frequenzänderungen diagnostische Schlüsse ziehen.

Weiterer Vorteil: Die aufgezeichneten Töne lassen sich als Kurven darstellen, die mit Lehrbuchdiagrammen von Krankheitssymptomen abgeglichen werden können. Und nebenbei kann der Arzt das Gerät auch zum Einsprechen seiner Diagnosen verwenden. Das klassische Kassetten-Diktiergerät, mit dem er üblicherweise seine Berichte schreibt, würde damit laut Skjodt ebenfalls ein Relikt der Vergangenheit werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

Anonymous 27. Sep 2007

Das wirkt so kleinkariert, dass wenn man ein Schwarzweiss-Bild von dir ausdruckt, nur...

Raubein 25. Sep 2007

Na prima. Dann kann man genauer den Blutdruck bestimmen, d.h. man kann vielleicht statt...

MacBookProMan 24. Sep 2007

Mich erinnert das so ein bisl an den letzten Bondstreifen. Es ist ja nur ein Frage der...

theDoc 22. Sep 2007

automatisierte auswertungen von solchen parametern gibt es - z.b. wird ein langzeit-ekg...

taudorinon 22. Sep 2007

Ich könnte mir vorstellen, das bei Interesse die Hersteller spezielle Geräte produzieren...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /