Abo
  • Services:

Buch-Festplatten für zu Hause und Büro mit Spezialfunktionen

WD My Book mit 320 GByte bis 1 TByte Speicherplatz und Autobackup

Western Digital hat seiner Festplattenserie "My Book" neue Modelle mit der herstellertypischen Buchform vorgestellt, die hochkant aufgestellt werden. Die My Book Home Edition, My Book Office Edition und die My Book Essential Edition wurden für spezifische Benutzergruppen konzipiert und sind mit Speicherkapazitäten zwischen 320 GByte und 1 TByte erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Platten der "My Book Home Edition" sind mit einer kontinuierlichen, automatischen Backup-Funktion ausgerüstet, die Daten vom Hauptrechner im Hintergrund auf einer externen Platte sichert und wahlweise die Inhalte auch noch verschlüsselt. Eine Kapazitätsanzeige visualisiert den aktuellen Speicherstand. Die Festplatte geht nach 10 Minuten Inaktivität automatisch in den Stand-by-Betrieb, um Strom zu sparen. Wird der Rechner abgeschaltet, geht automatisch auch die Platte aus. Die Home Edition ist mit USB 2.0, Firewire 400 und eSata ausgerüstet.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die "My Book Office Edition" soll Geschäftsdaten sicher aufbewahren. Jedes Mal, wenn eine der überwachten Verzeichnisse und Dateien geändert wird, erstellt die Platte eine Sicherheitskopie. Auch eine optische Kapazitätsanzeige am Gehäuserand ist vorhanden. Dazu kommt hier ebenfalls eine Verschlüsselung sowie eine Energiesparfunktion. Details zu der Verschlüsselung nannte WD nicht.

Ein Internetzugang über die mitgelieferte MioNet-Anwendung erlaubt den Zugriff auch von unterwegs, wobei dazu der Rechner eingeschaltet sein muss, an dem das Gerät hängt. Einen Ethernet-Anschluss baute WD nicht ein. Die Platte ist mit einem USB-2.0-Interface ausgerüstet. Außerdem kann über MioNet eine Remote-Desktop-Fernsteuerung genutzt werden, um angeschlossene Rechner aus der Ferne bedienen zu können.

Die "My Book Essential Edition" ist eine gewöhnliche externe Festplatte mit USB-2.0-Interface sowie Powermanagement, das die Platte bei abgeschaltetem Rechner ebenfalls ausschaltet, um Strom zu sparen. Die Preise der Platten rangieren zwischen 130,- US-Dollar für das günstigste und 380,- US-Dollar für das teuerste Modell.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 4,99€
  2. 4,99€
  3. 31,99€
  4. (-78%) 4,44€

Dolce vita 23. Sep 2007

yep! Da kann ich Dir nur Recht geben. Bänder sind nun mal, wenn man sie auch...

Read Command 22. Sep 2007

Sagen wir mal so, was erwartest Du!? Ich finde die Home Edition schon ziemlich...

Coderödler 21. Sep 2007

hab ich im ersten Moment gelesen. Überwachung + Staatsterror allzeit griffbereit im...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

    •  /