Creative Labs mit Luxus-Stereolautsprechern für den PC

GigaWorks T40 mit separater iPod-Dockingstation

Creative Labs hat mit dem GigaWorks T40 ein neues Stereo-Lautsprecherpaar vorgestellt, das mit besonders hochwertigen Komponenten und gutem Ton glänzen soll. Das grassierende Dockingstationsfieber kann man mit einem Zusatzmodul für Apples iPod dämpfen, das optional erhältlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der GigaWorks T40 von Creative besitzt pro Lautsprecher zwei Mitteltontreiber mit Glasfaser-Gewebekonus sowie einen Soft-Dome-Hochtöner. Ein Subwoofer ist zwar nicht separat dabei, doch soll Creatives neues Lautsprecherpaar auch so für kräftige Bässe sorgen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) Produktionsprozesse
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Account Manager IT-Consulting (m/w/d)
    TMK Thomas Mack Kommunikation, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Das System bietet Regler für Lautstärke, Bässe und Höhen. Wer als iPod-Nutzer die Lautsprecher nutzen will, benötigt eine separate iPod-Docking-Station von Creative. Über die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung dieses Moduls lässt sich sowohl die Lautstärke regeln als auch zwischen den Liedern hin- und herwechseln.

Die PC-Lautsprecher Creative GigaWorks T40 sollen ab September 2007 für rund 150,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hans J. 21. Sep 2007

Zum Beispiel bei Musikhaus Thomann mit versandkostenfreier Lieferung.

Raven 21. Sep 2007

Schon, dann könnte ich mir aber genauso gut eine Kiste unter den Tisch stellen. Ich...

Peek 21. Sep 2007

hast recht, diese teile sind WIRKLICH hässlich



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Project Titan
Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
Artikel
  1. Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
    Apollon-Plattform
    DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

    Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

  2. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /