Aspire 9920: Multimedia-Notebook mit 20-Zoll-Display

Mobiler PC bringt stattliche 7,8 kg auf die Waage

Mit dem Aspire 9920 bringt Acer ein Multimedia-Notebook mit 20-Zoll-Display auf den Markt. Das Schwergewicht wiegt stattliche 7,8 kg und ist optional mit einem DVB-T-Tuner zu haben, womit es als Fernseher genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Aspire 9920 kommt mit einem 20-Zoll-Display daher, das eine WSXGA+-Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln erreicht. Die Reaktionszeit des CrystalBrite-Displays gibt Acer mit 5 ms an. Für die Grafik ist dabei der DirectX-10-fähige Nvidia-Chip GeForce 8600M-GT verantwortlich. Dieser kann auf 512 MByte dedizierten Speicher zugreifen und sich zusätzlich 256 MByte vom Hauptspeicher abzweigen.

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Hamburg, Berlin, Bochum
  2. Backend-Entwickler*in|m/w/d
    snabble GmbH, Bonn
Detailsuche

Angetrieben wird das Notebook von einem Core 2 Duo ab dem Modell T7300 (4 MByte L2-Cache, 2 GHz, 800 MHz FSB). Ihm stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Zudem stecken zwei Festplatten in dem Gerät, die zusammen ab 320 GByte Speicherkapazität zur Verfügung stellen. Zudem ist das Aspire 9920 mit einem DVD-Brenner- oder HD-DVD-Laufwerk ausgestattet. Optional gibt es einen integrierten DVB-T Tuner.

WLAN unterstützt das Aspire nach 802.11 a/b/g sowie die Vorabversion von 802.11n (Draft 1.0). Dazu gibt es einen 5-in-1 Card Reader, vier USB-2.0-Ports sowie einen DVI-Ausgang mit HDCP-Unterstützung. Auch ein Firewire- und VGA-Anschluss sind vorhanden, ebenso eine parallele und eine serielle Schnittstelle, ein S/PDIF-Ausgang, ein S-Video-Port und Line-In/Line-Out. Für ordentlichen Klang sollen zwei integrierte Stereo-Lautsprecher, ein Subwoofer und Unterstützung für "Dolby Digital Live" sorgen.

Das Aspire 9920 ist laut Acer ab sofort ab 1.499,- zu haben sein, als Betriebssystem kommt Windows Vista zum Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben

Private Teams-Nutzer und Mitglieder von Organisationen konnten bisher nicht über Teams kommunizieren. Das ändert Microsoft nun.

Microsoft: Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben
Artikel
  1. Windschlüpfriges Elektroauto: Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit
    Windschlüpfriges Elektroauto
    Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit

    Das Elektroauto Lightyear One ist bei 10 Grad Celsius und 130 km/h getestet worden. Trotz des kleinen Akkus liegt die Reichweite bei 400 km.

  2. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  3. Kryptowährung: Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen
    Kryptowährung
    Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen

    Hacker haben eine Sicherheitslücke auf der Finanzplattform Qubit ausgenutzt. Das Unternehmen bittet um Rückgabe der Kryptocoins gegen eine Belohnung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /