Abo
  • Services:

OpenSuse 10.3 als Release Candidate

Linux-Distribution soll bereits weitgehend stabil sein

Die Linux-Distribution OpenSuse 10.3 ist nun als Release Candidate verfügbar. Diese Version betrachten die Entwickler als stabil genug, um von jedem Nutzer getestet zu werden. An den Funktionen wird sich nun bis zur Freigabe der fertigen Version nichts mehr ändern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenSuse 10.3
OpenSuse 10.3
Der Release Candidate nutzt die Libzypp 3.24 und enthält den x86-Virtualisierer Virtualbox in der Version 1.5. Zudem wurde noch eine Vorabversion von OpenOffice.org 2.3 aufgenommen. Darüber hinaus sollen 535 Fehler seit der letzten Beta-Version beseitigt worden sein.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

An den Funktionen ändert sich nun nichts mehr. OpenSuse 10.3 soll am 4. Oktober 2007 erscheinen und wird Gnome 2.20 sowie KDE 3.5.7 als Desktop-Oberflächen enthalten. Auch die Spiele aus KDE 4.0 sind in der Distribution enthalten.

Der Release Candidate von OpenSuse 10.3 steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 19,95€
  3. (-81%) 5,75€
  4. 42,49€

weluschu 27. Sep 2007

Ich gehöre zu denen, die seit Jahren Linux verwendet. Früher div. Versuche mit den...

Indy123 26. Sep 2007

Manche Leute scheinen eigentlich nur meckern zu können, oder? Kannst du es besser...

cute und gut 21. Sep 2007

Lustiger Spruch! Aber es ist viel Wahres dran! Wer freiwillig GTK benutzt ist wahrhaftig...

Versucht 21. Sep 2007

Habe das 10.3 gestern mal aktualisiert. Nun bekomm ich eine kernel panic. Ich hab keine...

fastforward 20. Sep 2007

... also, ich arbeite in der uni seit 3 monaten mit suse 10.2 (und kde) und komme sehr...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
      Drahtlos-Headsets im Test
      Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

      Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
      Ein Test von Oliver Nickel

      1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
      2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
      3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

        •  /