Abo
  • Services:

Das Keyboard: Tastatur ohne Buchstaben

Goldbeschichtete Kontakte sollen für langlebige Lernhilfe sorgen

Daniel Guermeur, Gründer der Open-Source-Firma Metadot, hat eine Tastatur auf den Markt gebracht, die ohne Buchstaben auskommt. Lernhilfe oder Marketing-Gag - die Geister scheiden sich bei der Beurteilung des buchstabenlosen Eingabegerätes.

Artikel veröffentlicht am , yg

Wenn die Aufdrucke fehlen, sei das Gehirn gezwungen, sich die Lage der Tasten schneller zu merken, so der Erfinder. Der Lernerfolg würde damit in kürzerer Zeit als bei normalen Tastaturen sichtbar. Guermeur habe die Erfahrung gemacht, dass die aufgedruckten Buchstaben einer Standardtastatur oft ablenken, da das Auge kontrollieren will, ob die Finger richtig getroffen haben. Man sehe also ständig auf die Klaviatur. Hilfreich dürfte es allerdings sein, wenn die Buchstaben "f" und "j", die bei vielen Tastaturen eine kleine Erhebung aufweisen, zu spüren sind, um auch Anfängern die Orientierung zu erleichtern.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Yareto GmbH, Neuss

Guermeur hat bei seiner Lerntastatur die starke Beanspruchung der Kontakte berücksichtigt und daher mit einer Goldschicht überzogene Schalter verbaut. Auf diese Weise soll die Tastatur bis zu 50 Millionen Anschläge aushalten, derzeit gängige Modelle überleben laut Guermeur nur 10 bis 15 Millionen Anschläge.

Mit den robusten Tastaturen richtet sich der Erfinder von "Das Keyboard" vor allem an Schulen und Unis, die ihren Schülern das Blindschreiben am PC beibringen wollen. Für diese Zielgruppe gibt es mit Ventura Educational Systems bereits einen ersten Reseller, der das Keyboard ins Programm genommen hat. Das Keyboard, das unter Windows, Linux und MacOS betrieben werden kann, soll 85,- US-Dollar kosten, zehn Stück gibt es für 825,- US-Dollar.

Nachtrag vom 20. September 2007, 14:55 Uhr:
Bei der "Erfindung" handelt es sich offenbar um eine G80-3000 von Cherry, die auch von anderen ohne Beschriftung angeboten wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

karkebolt 16. Okt 2010

Mal abgesehen davon, dass Deine Schreibkultur offensichtlich unter einem derben...

madmindworx 11. Okt 2007

Öhm, Dir ist aber schon klar, dass sich deutsche und englische Tastaturlayouts schon...

gyokusai 23. Sep 2007

10 EUR? Mit gewichteten Tasten und allem? *Heul* Ich hatte inklusive Verpackung...

wigwam 21. Sep 2007

Unter http://www.pckeyboard.com/ findest du den Originalhersteller der IBM-Tastaturen...

^^^^Andreas... 21. Sep 2007

Sag mal, bist du so ein einsames Kellerkind, das keine Freunde hat und jeden Tag in den...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /