SpursEngine: Toshiba bringt PS3-Technik ins Notebook

Co-Prozessor nutzt Synergistic-Processing Element der Cell Broadband Engine

Toshiba will die in Sonys PlayStation 3 steckende Technik in Notebooks und Unterhaltungselektronik integrieren. Dazu entwickelt Toshiba mit der "SpursEngine" einen Stream-Prozessor, der vier so genannte Synergistic-Processing-Element-Kerne (SPE) enthält, wie sie auch in der Cell Broadband Engine der PS3 stecken. Die SpursEngine soll damit für realistische Bilder und hohe Bildqualität sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Einen Prototypen der SpursEngine will Toshiba auf der Messe Ceatec Japan 2007 ab 2. Oktober 2007 zeigen, integriert in ein Notebook. Dort soll sich der Chip um 3D-Berechnungen kümmern. In der Demonstration will Toshiba zeigen, wie Frisur und Make-up in Echtzeit auf Veränderungen von Position und Gesichtsausdruck reagieren, gerendert als Computergrafik.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 FO
    Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  2. IT-Anwender- und Standort Support (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Leipzig
Detailsuche

Die SpursEngine kommt dabei als Co-Prozessor zum Einsatz, der mit der Host-CPU zusammenarbeitet. Sie soll Video-Streams verarbeiten und dabei Bilder in hoher Qualität erkennen und verändern. Dabei stecken vier RISC-basierte SPEs in der SpursEngine, halb so viele wie in der Cell Broadband Engine der PS3. Hinzu kommen Hardware Encoder und Decoder für MPEG-2 und H.264.

So soll die SpursEngine eine gute Balance aus Flexibilität und geringem Stromverbrauch bieten. Letzteren gibt Toshiba mit 10 bis 20 Watt bei einer Taktfrequenz von 1,5 GHz an. Als Speicher kommt wie in der PS3 XDR-DRAM zum Einsatz.

Toshiba will die SpursEngine nach der Ceatec für verschiedene Anwendungszwecke in diversen Produkten integrieren, aber auch Dritten für deren Produkte anbieten. Wann erste Geräte mit der SpursEngine zu erwarten sind, verriet Toshiba noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Mehrere Zehntausend Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Ärger um Drachenschanze: Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenschanze
    Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

  2. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  3. Kim Schmitz' Lebensgeschichte: Die Dotcom-Blase
    Kim Schmitz' Lebensgeschichte
    Die Dotcom-Blase

    Glaubt man seiner Autobiografie, wollte Kim Schmitz als Jugendlicher einfach nur raus aus seinem Leben. Also schuf er sich ein neues: als Kim Dotcom.
    Von Stephan Skrobisch

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /