Abo
  • Services:

Für Präsentationen: Neuer DLP-Projektor von BenQ

BenQ SP820 mit 4.000 ANSI-Lumen und XGA-Auflösung

Mit dem SP820 bringt BenQ Ende September 2007 einen neuen DLP-Projektor für große Konferenzräume oder Lehrsäle auf den Markt. Die Leuchtstärke beträgt laut Hersteller 4.000 ANSI-Lumen, die Auflösung 1.024 x 768 Bildpunkte (XGA).

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ SP820
BenQ SP820
Damit zählt der SB820 laut BenQ zu den leuchtstärksten Präsentationsprojektoren. Den Kontrastwert gibt der Hersteller mit 2.000:1 an. Unter den fünf wechselbaren Anwendungsmodi sind neben dem für Präsentationen auch welche für Spiele, Kino und dynamische Darstellung vorhanden. Einen sRGB-Farbraum-Modus für klare Farben gibt es ebenfalls. Die Fernbedienung ist mit einem Laserpointer ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig
  2. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm

Der Projektor ist 8,8 cm hoch, 30 cm breit und 24,4 cm tief. Ein Seitengriff soll den Transport erleichtern. Der BenQ SP820 bietet Anschlussmöglichkeiten wie VGA, DVI (HDCP), S-Video, Composite Video/Audio und eine serielle Schnittstelle. Die Lampenlebensdauer soll im Normalmodus 2.000 und im lichtschwacheren Eco-Modus 3.000 Stunden betragen. Mit 36 dB(A) im Normal- und 33 dB(A) im Eco-Modus ist das Gerät recht laut, wobei der Projektor eher in großen Räumen eingesetzt werden dürfte, bei denen die Lautstärke eine geringere Rolle spielt als im heimischen Wohnzimmer.

Der DLP-Projektor BenQ SP820 soll rund 1.600,- Euro kosten und ab Ende September 2007 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 4,99€
  3. (-57%) 8,50€

tralalalaaaaaaaaaa 20. Sep 2007

Ihr seid beide Schlauberger!!!! Gut, du willst ne höhere Auflösung, warum schreibst du...

Fuchur 20. Sep 2007

Was könnte wohl n.T. heißen? Vielleicht.... no Text?

h00t 20. Sep 2007

muahahahah BenQ xD

spike1911 20. Sep 2007

Benq ist die Firma, die von Siemens die Handysparte kaufte und diese dann in den Konkurs...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

      •  /