Abo
  • IT-Karriere:

Für Präsentationen: Neuer DLP-Projektor von BenQ

BenQ SP820 mit 4.000 ANSI-Lumen und XGA-Auflösung

Mit dem SP820 bringt BenQ Ende September 2007 einen neuen DLP-Projektor für große Konferenzräume oder Lehrsäle auf den Markt. Die Leuchtstärke beträgt laut Hersteller 4.000 ANSI-Lumen, die Auflösung 1.024 x 768 Bildpunkte (XGA).

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ SP820
BenQ SP820
Damit zählt der SB820 laut BenQ zu den leuchtstärksten Präsentationsprojektoren. Den Kontrastwert gibt der Hersteller mit 2.000:1 an. Unter den fünf wechselbaren Anwendungsmodi sind neben dem für Präsentationen auch welche für Spiele, Kino und dynamische Darstellung vorhanden. Einen sRGB-Farbraum-Modus für klare Farben gibt es ebenfalls. Die Fernbedienung ist mit einem Laserpointer ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Der Projektor ist 8,8 cm hoch, 30 cm breit und 24,4 cm tief. Ein Seitengriff soll den Transport erleichtern. Der BenQ SP820 bietet Anschlussmöglichkeiten wie VGA, DVI (HDCP), S-Video, Composite Video/Audio und eine serielle Schnittstelle. Die Lampenlebensdauer soll im Normalmodus 2.000 und im lichtschwacheren Eco-Modus 3.000 Stunden betragen. Mit 36 dB(A) im Normal- und 33 dB(A) im Eco-Modus ist das Gerät recht laut, wobei der Projektor eher in großen Räumen eingesetzt werden dürfte, bei denen die Lautstärke eine geringere Rolle spielt als im heimischen Wohnzimmer.

Der DLP-Projektor BenQ SP820 soll rund 1.600,- Euro kosten und ab Ende September 2007 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 3,99€
  3. (-67%) 3,30€

tralalalaaaaaaaaaa 20. Sep 2007

Ihr seid beide Schlauberger!!!! Gut, du willst ne höhere Auflösung, warum schreibst du...

Fuchur 20. Sep 2007

Was könnte wohl n.T. heißen? Vielleicht.... no Text?

h00t 20. Sep 2007

muahahahah BenQ xD

spike1911 20. Sep 2007

Benq ist die Firma, die von Siemens die Handysparte kaufte und diese dann in den Konkurs...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /